Abonnieren Sie unseren Blog

Wie Sie als Berater LinkedIn Social Selling betreiben

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juli 21, 2021
Lesezeit:
5 minutes
consultport-author
Leo
Erfahrener Copywriter, welcher viel Geld fĂŒr Restaurants ausgibt, nur um es danach zu bereuen.

LinkedIn hat bei der richtigen Anwendung echtes Potenzial, Ihre Beraterkarriere zu beflĂŒgeln.

Aus diesem Grund, zahlt es sich fĂŒr jeden Berater aus, LinkedIn Social Selling zu betreiben. Leider verpassen viele Berater eine große Chance, indem sie nur an den alten Methoden der Selbstvermarktung festhalten.

Sicherlich funktionieren auch diese Methoden je nach Situation. Allerdings sollten Sie bedenken, dass LinkedIn mittlerweile weltweit ĂŒber 740 Millionen Nutzer hat. Demzufolge ist die Sichtbarkeit, die Sie ĂŒber LinkedIn erhalten können, riesig.

In folgendem Artikel erfahren Sie, wie Sie LinkedIn optimal nutzen können, um Ihre Karriere als freiberuflicher Berater zu beschleunigen.

1. Beginnen Sie mit den Grundlagen

Wenn Sie beschließen, ernsthaft LinkedIn Social Selling zu betreiben, haben Sie anfangs vielleicht Schwierigkeiten, einen Ausgangspunkt zu finden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, mit den Basics anzufangen. Erstellen Sie ein professionelles Profilbild und laden Sie es hoch.

Als NĂ€chstes sollten Sie sich mit Ihrem Hintergrund beschĂ€ftigen. Seien Sie kreativ und nutzen Sie diesen Platz sinnvoll. Es gibt viele kostenlose Websites, wie z. B. Canva, mit deren Hilfe Sie ein Ă€sthetisch ansprechendes LinkedIn-Hintergrundfoto gestalten können. Versuchen Sie nicht, diesen Platz zu verschwenden, indem Sie ihn leer lassen oder ein generisches Bild einer Skyline hinzufĂŒgen – das wirkt unprofessionell und ist definitiv nicht der richtige Weg, um Ihr LinkedIn Social Selling auf den richtigen Weg zu bringen.

Sobald Ihre Fotos hochgeladen sind, erstellen Sie eine Art zusammenfassenden Titel, z. B. „Ex-McKinsey Consultant offen fĂŒr selbststĂ€ndige Projekte" oder „Ich helfe Ihnen, Ihr Unternehmen durch digitale Transformation zu skalieren". Daraufhin sollten Sie die Abschnitte „Ausbildung" und „Erfahrung" ausfĂŒllen und sicherstellen, dass Sie fĂŒr letztere eine kurze Beschreibung Ihrer beruflichen Aufgaben hinzufĂŒgen.

Gerne können Sie sich zur Inspiration einige Beispiele fĂŒr LinkedIn-Beraterprofile durchlesen. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass Ihr Profil einzigartig aussieht.

"First impressions never have a second chance." Charles R. Swindoll
2. FĂŒllen Sie den Abschnitt „Über mich”.

Wenn es um LinkedIn Social Selling geht, wirkt Ihr About-Bereich wie ein VerkaufsgesprĂ€ch. Viele Fachleute, einschließlich Berater, fĂŒgen hier leider nur eine sehr einfache und leblose Beschreibung ihrer Arbeitserfahrungen und FĂ€higkeiten ein. Das klingt dann so Ă€hnlich: „Ich habe 8 Jahre lang bei der Firma XYZ gearbeitet. Ich habe an XYZ-Projekten gearbeitet. Meine beruflichen FĂ€higkeiten umfassen
,” – solche Beschreibungen langweilen potenzielle Kunden, sodass diese einfach weiterklicken werden.

Wie können Sie also sicherstellen, dass Ihr LinkedIn Social Selling erfolgreich ist und die Leute nicht wegklicken, sondern Ihre vollstĂ€ndige Bio lesen? Eine Möglichkeit besteht darin, die AIDA-Copywriting-Methode zu verwenden. AIDA ist ein Akronym und steht fĂŒr Attention, Interest, Desire und Action. Im Folgenden werden wir einen Blick auf jeden einzelnen der 4 Aspekte werfen:

  • Attention: Beginnen Sie Ihre Biografie mit einer Überschrift, die Aufmerksamkeit erregt. Zum Beispiel: „Meine Wachstumsstrategien haben kleinen Unternehmen geholfen, ihren Umsatz in 6 Monaten um bis zu 30 % zu steigern.”
  • Interest: FĂŒgen Sie einige weitere Details ĂŒber Ihre Leistungen und wie diese Kunden zugutekamen, hinzu. Der SchlĂŒssel besteht darin, das Interesse des Lesers aufrechtzuerhalten.
  • Desire: Die letzten paar SĂ€tze sollten den Leser dann schließlich dazu bringen, Sie auch tatsĂ€chlich beauftragen zu wollen. Zum Beispiel: „Wenn Sie sich nicht mit großen Beratungsfirmen einlassen wollen, sollten Sie einen freiberuflichen Berater wie mich engagieren. Ich habe mehr als ein Jahrzehnt mit Top-Beratungsfirmen zusammengearbeitet, Sie können also sicher sein, dass Sie immer noch mit den Besten zusammenarbeiten werden.”
  • Action: Beenden Sie Ihren About-Abschnitt immer mit einem Call-to-Action, z. B. „Nehmen Sie jetzt Kontakt auf, wenn Sie ein kleiner bis mittelstĂ€ndischer Unternehmer sind, der Expertenrat zu Scrum benötigt.”

Ihr About-Abschnitt sollte so geschrieben sein, dass er den Leser fesselt. Ihr LinkedIn Social Selling wird nur erfolgreich sein, wenn Ihre Biografie genĂŒgend Aufmerksamkeit erregt und diese auch aufrechterhĂ€lt. Außerdem sollten Sie im Hinterkopf behalten, dass Sie in diesem Abschnitt nicht ĂŒber Ihre beruflichen Aufgaben schreiben mĂŒssen – das könnte langweilig und einfach wirken. Vielmehr gehören berufliche TĂ€tigkeiten in den Abschnitt „Erfahrung".

3. Bitten Sie Ihre Kontakte, Ihnen im Bereich „FĂ€higkeiten und Empfehlungen” zu helfen

”Social Proof” beschreibt ein PhĂ€nomen, bei welchem Menschen das Verhalten anderer imitieren, oft weil sie selbst unsicher ĂŒber die richtige Verhaltensweise sind oder Angst haben, verurteilt zu werden.

LinkedIn ist eine “soziale” Medienplattform und Sie mĂŒssen sie nutzen, um so viel BestĂ€tigung und “sozialen Beweis” wie möglich aufzubauen. Angenommen, Sie möchten beispielsweise einen Grafikdesigner einstellen. Wen wĂŒrden Sie lieber einstellen? Denjenigen mit keinerlei Empfehlungen oder denjenigen mit einer Menge?

Heutzutage wirft die Mehrheit der Unternehmen einen Blick auf das Social-Media-Profil einer Person, bevor sie mit dieser in Kontakt treten. Somit stehen die Chancen gut, dass potenziellen Kunden Ihr LinkedIn-Profil besuchen und zum Abschnitt “FĂ€higkeiten & Empfehlungen” scrollen werden. Möchten Sie das volle Potenzial von LinkedIn Social Selling nutzen, sollten Sie diesen Bereich nicht ignorieren.

Um diesen optimal zu nutzen, sollten Sie jede einzelne Person ansprechen, die Ihnen potenziell eine LinkedIn-Empfehlung geben könnte. In der Tat kann ein solcher sozialer Beweis Ihnen helfen, Ihr LinkedIn Social Selling auf die nĂ€chste Stufe zu heben. Dies ist ein fortlaufender Prozess. Das bedeutet, dass Sie immer aktiv um LinkedIn-Empfehlungen von zukĂŒnftigen Kunden bitten sollten – vorausgesetzt, Sie liefern großartige Ergebnisse fĂŒr diese.

4. Posten Sie originelle Inhalte und interagieren Sie mit den Posts Ihrer Zielgruppe

Viele Top-Social-Media-Experten empfehlen, dass Sie Ihren Fokus lieber auf nur eine Plattform legen sollten, anstatt auf vielen verschiedenen Plattformen nur einen mittelmĂ€ĂŸigen Job zu machen. Es kann sich lohnen, die Social-Media-Marketingstrategie ĂŒber Bord zu werfen und stattdessen nur eine LinkedIn-Marketingstrategie zu betreiben. Schließlich ist es rational betrachtet wahrscheinlicher, dass Sie ĂŒber LinkedIn ein Treffen mit einem CEO buchen, als ĂŒber eine Instagram-Story oder einen Facebook-Post.

Um die Plattform fĂŒr Ihr LinkedIn Social Selling zu optimieren, sollten Sie sowohl eigene originelle Inhalte posten, als auch mit den Inhalten anderer Fachleute auf der Plattform interagieren. Wichtig ist, dass Sie sicherstellen, dass die Inhalte, die Sie posten, fĂŒr Ihr Arbeitsgebiet relevant sind. In Ihrem Fall könnten das z. B. Wachstumsstrategien, Problemlösungsstrategien, Digitalisierung oder Ă€hnliches sein. Überdies sollten Sie Engagement zeigen und Likes und Kommentare zu den BeitrĂ€gen anderer Nutzer hinterlassen. Insbesondere bei potenziellen, zukĂŒnftigen Kunden.

Zusammenfassend lĂ€sst sich sagen, dass LinkedIn die beste Social-Media-Plattform sein kann, um Kontakte zu knĂŒpfen, sich als Branchenexperte zu etablieren und neue Kunden zu finden – vorausgesetzt Sie wissen, wie sie optimal zu nutzen ist.