Abonnieren Sie unseren Blog

3 rote Flaggen, die Zeichen sind, den Beratungsmarkt aufzusuchen

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juni 8, 2022
Lesezeit:
5 minutes
consultport-author
Leo
Erfahrener Copywriter, welcher viel Geld fĂŒr Restaurants ausgibt, nur um es danach zu bereuen.

Rote Flaggen sind ein universelles Zeichen der Warnung. Wie in jedem anderen Aspekt des Lebens, ob in Beziehungen oder in der Politik, gibt es auch im GeschÀftsleben gewisse rote Flaggen.

Manchmal können diese Warnzeichen intern behandelt werden. Es gibt jedoch einige UmstĂ€nde, bei denen es am besten ist, die Situation einem Experten zu ĂŒberlassen. Die Entscheidung, einen Berater zu beauftragen, erfordert jedoch einiges Nachdenken und Brainstorming.

Wenn Sie immer noch analysieren, ob es an der Zeit ist, einen Berater zu engagieren, um die Probleme Ihres Unternehmens zu lösen oder nicht, wird Ihnen dieser Artikel Ihre Arbeit um einiges leichter machen. Werfen wir einen Blick auf die drei wichtigsten Anzeichen dafĂŒr, dass es endlich Zeit ist, einen Online Beratungsmarkt aufzusuchen und einen Berater zu finden.

Rote Flagge #1: Fehlende fachkundige Anleitung hĂ€lt Ihr Unternehmen zurĂŒck

Dauert das neueste Projekt Ihres Unternehmens lĂ€nger als erwartet? Vielleicht brauchen Sie einen Projektmanagement-Berater, der das Fachwissen hat, Ihr Projekt wieder auf den richtigen Weg zu bringen? Sind Ihre Gewinnspannen niedriger als erwartet? Dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, auf dem Beratungsmarkt nach den besten Preisberatern Ausschau zu halten. Gibt es in Ihrem Unternehmen uralte Positionen, die heutzutage nicht mehr relevant sind? Nun, hier kann Ihnen ein Berater dabei helfen, Ihr Unternehmen effizient umzustrukturieren. Das Fazit ist: Wenn Sie das GefĂŒhl haben, Ihr Unternehmen könnte mit der Hilfe eines Experten etwas besser machen, dann ist es wahrscheinlich an der Zeit, diesen zu engagieren.

In der Regel arbeiten in KMUs nur wenige Mitarbeiter fĂŒr sie. Obwohl es Spaß macht, mit einer kleinen und eng gestrickten Gruppe von Leuten zu arbeiten, hat dies auch seine Nachteile. Die kollektiven FĂ€higkeiten, Ideen und Perspektiven Ihres Unternehmens werden begrenzt, wenn Sie ein kleines Team haben. Jetzt gibt es immer die Möglichkeit, Ihre bestehenden Mitarbeiter weiterzubilden, anstatt sich auf dem Beratungsmarkt umzusehen. Aber wie das Sprichwort sagt: „Es braucht 10.000 Stunden Übung, um etwas zu meistern". Es ist wahrscheinlich, dass der Berater, den Sie einstellen, nicht buchstĂ€blich zehntausend Stunden Arbeitserfahrung auf seinem Gebiet hat. Der Grundgedanke hier ist jedoch „Wiederholung“. Berater sind es gewohnt, tagein, tagaus Probleme zu lösen, die mit ihrem Fachgebiet zusammenhĂ€ngen. Selbst wenn Sie Ihre Mitarbeiter weiterqualifizieren, kann es sein, dass ihnen die einschlĂ€gige Erfahrung fehlt, die ein Top-Berater hat.

Top-Berater sind versiert in der Lösung von GeschĂ€ftsproblemen, die Ihnen im Moment wahrscheinlich Kopfschmerzen bereiten. Welchen UmstĂ€nden Ihr Unternehmen auch immer ausgesetzt ist, ein Berater hat diese wahrscheinlich schon Dutzende Male bei verschiedenen Unternehmen gesehen. Es dauert Jahre, bis Berater ihre FĂ€higkeiten verfeinern. Mit den richtigen BeraterfĂ€higkeiten jedoch können sie herausfinden, was Ihr Unternehmen zurĂŒckhĂ€lt und Ihnen die richtige Richtung weisen. Schließlich braucht selbst der erfahrenste Segler einen Kompass, um sich zu orientieren.

"Das GeschĂ€ftsleben ist ein 24/7-Job, bei dem immer jemand da draußen ist, um Ihnen in den Arsch zu treten. - Mark Cuban
Rote Flagge #2: Ihr Unternehmen hat mehr Arbeit, aber weniger ArbeitskrÀfte

Es ist möglich, dass Sie bereits ĂŒber ausreichend internes Fachwissen verfĂŒgen, um sowohl Ihre ĂŒblichen GeschĂ€ftsablĂ€ufe, als auch neue Herausforderungen zu bewĂ€ltigen. Trotzdem kann ein Mitarbeiter innerhalb einer 40-Stunden-Woche nur begrenzt viel leisten. Aus diesem Grund braucht es manchmal zusĂ€tzlich helfende HĂ€nde, um sicherzustellen, dass die Aufgaben pĂŒnktlich erledigt werden. Wenn Ihr Unternehmen also mehr Aufgaben hat, als es bewĂ€ltigen kann, sollten Sie neue Mitarbeiter einstellen, um die Arbeitslast zu verteilen.

Hier gibt es zwei Dinge, die Sie tun könnten: Sie können sich an eine Personalagentur wenden, um einen VollzeitbeschĂ€ftigten zu finden oder online den Beratungsmarkt besuchen, um den Top-Berater zu finden. Der Prozess ist fast derselbe. Allerdings macht die Einstellung eines Vollzeitmitarbeiters fĂŒr ein einmaliges oder kurzfristiges Projekt nicht wirklich Sinn. In solchen Situationen ist es weitaus besser, einen Berater ĂŒber eine Freelance Plattform einzustellen. Der Prozess der Einstellung eines Beraters Ă€hnelt der Einstellung eines Vollzeitmitarbeiters.

Wenn all Ihre Mitarbeiter also mit ihren ĂŒblichen Aufgaben beschĂ€ftigt sind und ein zeitlich befristetes Projekt auf Sie zukommt, ist die Einstellung eines Beraters die bestmögliche Option. Berater sind es gewohnt, von Zeit zu Zeit mit verschiedenen Unternehmen zu arbeiten, sodass der Prozess, sie an Bord zu nehmen, nicht so herausfordernd sein wird, wie die Einstellung eines Vollzeitmitarbeiters. Berater, die Unternehmen mithilfe einer Freelance Plattform einstellen, lernen schnell, sind Problemlöser und sehr spezifisch in Bezug auf ihre Ziele, Leistungen und ZeitplĂ€ne.

Rote Flagge #3: Sie zögern oft, die dringend benötigten Verbesserungen in Ihrem Unternehmen einzuleiten

VerĂ€nderungen sind sehr schwierig, besonders wenn sie eine große Anzahl von Mitarbeitern in einem Unternehmen betreffen. Trotzdem wissen Sie bereits, dass es irgendwann geschehen muss. Ob es sich um eine Umstrukturierung Ihres Unternehmens oder die EinfĂŒhrung eines neuen Betriebsablaufs handelt, die richtigen Maßnahmen mĂŒssen zum richtigen Zeitpunkt ergriffen werden. Es ist verstĂ€ndlich, wenn Sie als EntscheidungstrĂ€ger eines Unternehmens zögern, Schritte zu unternehmen, die notwendig sind, damit das Unternehmen weiter wĂ€chst. Vielleicht fĂŒrchten Sie sich davor, wie Ihre Mitarbeiter auf VerĂ€nderungen reagieren werden oder Sie fĂŒhlen sich nicht wohl dabei, eine wichtige GeschĂ€ftsentscheidung ohne die Meinung eines Experten zu treffen.

Wenn dies der Fall ist, sollten Sie den Online Beratungsmarkt aufsuchen, um Berater zu finden, die Ihre Situation analysieren und Ihnen die beste Lösung empfehlen. Top-Berater können die Situation Ihres Unternehmens aus einer unvoreingenommenen Außenperspektive beobachten. Ein Unternehmen mag seine UnzulĂ€nglichkeiten nicht erkennen, ein Berater jedoch schon.

Lassen Sie uns ein Beispiel betrachten, um diesen Punkt zu verdeutlichen: Einem Unternehmer fĂ€llt es sehr schwer, Millenial-Spitzentalente im Unternehmen zu halten. Die EntscheidungstrĂ€ger sind verwirrt, warum die meisten ihrer jungen Mitarbeiter ihr Unternehmen innerhalb eines Jahres verlassen. Also nutzen sie eine Freelance Plattform und beauftragen einen Berater, um eine Lösung zu finden. Der Berater stellt fest, dass das Unternehmen eine sehr strenge Hierarchie hat, was fĂŒr moderne FachkrĂ€fte, die eine flache Struktur und eine Politik der „offenen TĂŒr“ bevorzugen, eine Abzweigung sein könnte. Daraufhin schlĂ€gt der Berater eine neue Organisationsstruktur als Lösung vor, um die besten jungen Talente im Unternehmen zu halten.

Fazit

Nur weil die Dinge seit Jahrzehnten auf eine bestimmte Art und Weise gelaufen sind, heißt das nicht, dass sie fĂŒr immer gleich bleiben mĂŒssen. Wie das Sprichwort sagt: „Nichts ist bestĂ€ndig, außer der VerĂ€nderung." Oft sind Unternehmen so an ihre Arbeitsweisen gewöhnt, dass jede VerĂ€nderung beĂ€ngstigend erscheint. Wenn dies geschieht, benötigen Sie die richtigen BeraterfĂ€higkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Unternehmen mit der sich stĂ€ndig Ă€ndernden GeschĂ€ftslandschaft Schritt halten kann.

Ob es sich um Fragen der Organisationsstruktur oder des Projektmanagements handelt, es gibt irgendwo auf einer Freelance Plattform einen Berater, der eine Lösung fĂŒr Ihr Unternehmen empfehlen kann. Begeben Sie sich also auf dem Beratungsmarkt auf die Suche und finden Sie den fĂŒr Sie perfekten Berater.