Abonnieren Sie unseren Blog

Post-COVID: 4 Tipps, mit Ihren Beratungskompetenzen Erfolg zu haben

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
März 25, 2021
Lesezeit:
7 minutes
Leo Saini
Erfahrener Copywriter, welcher viel Geld für Restaurants ausgibt, nur um es danach zu bereuen.

Wir sind sehr glücklich darüber, nun immer öfter den Begriff 'Post-COVID' zu hören. Obwohl COVID-19 noch immer nicht vollständig verschwunden ist, sehen wir in einigen Teilen der Welt Fortschritte

Monatelang sind wir in einem Meer von Lockdowns und Einschränkungen umhergewandert. Jetzt scheint endlich ein Ufer in Sicht zu sein und wir können hoffentlich bald wieder mit unserem gewohnten Leben weitermachen.

Trotzdem kann niemand so tun, als hätte es die Pandemie nie gegeben. Niemand kann ihre Auswirkungen ignorieren. Jedoch können wir lernen, uns anzupassen und die Probleme zu überwinden, die in Zukunft auftreten könnten.

Folgender Artikel wird einen Blick auf einige Tipps werfen, die freiberuflichen Unternehmensberatern helfen können, in einer Post-COVID-Arbeitsumgebung zu gedeihen. Heutzutage reicht es nicht mehr aus, einfach nur erstklassige Beratungskompetenzen zu haben. Vielmehr wird es nötig sein, eine Vielzahl an Taktiken anzuwenden, um sich von der Masse abzuheben.

Tipp 1: Haben Sie Empathie für Ihre Kunden

Mehr denn je müssen Sie als freiberuflicher Unternehmensberater Ihren aktuellen und potenziellen Kunden gegenüber einfühlsamer sein. Wenn es um die Pandemie geht, hat jedes einzelne Unternehmen seine individuelle Geschichte. Einige mussten ihren Betrieb verkleinern, andere mussten monatelang pausieren und viele Unternehmen haben noch immer zu kämpfen. Aus diesem Grund sollte es zu Ihren Beratungskompetenzen gehören, sich in die Lage Ihrer Kunden hineinzuversetzen.

Es ist wichtig, das Problem eines Unternehmens wirklich zu verstehen, sowohl aus professioneller als auch aus gefühlsmäßiger Sicht. Dies wird Ihnen nicht nur dabei helfen, mehr freiberufliche Projekte zu bekommen, sondern auch, hervorragende Ergebnisse zu liefern. Sie sollten sich bewusst sein, dass Ihre menschlichen Fähigkeiten genauso wichtig, wie Ihre Beratungskompetenzen sind. Gerade jetzt ist es an der Zeit, das Preis-Leistungs-Verhältnis für Kunden mehr als alles andere zu priorisieren und sicherzustellen, dass sich die Investition in Ihre Beratungskompetenzen lohnt.

"Wenn es ein Geheimnis des Erfolgs gibt, dann liegt es in der Fähigkeit, den Standpunkt des anderen zu verstehen und die Dinge aus seinem Blickwinkel ebenso zu sehen wie aus dem eigenen." - Henry Ford

Tipp 2: Passen Sie sich sowohl mental als auch beruflich an

Als freiberuflicher Unternehmensberater fällt es Ihnen wahrscheinlich leicht, sich anzupassen und Sie haben die Fähigkeit schon zum Teil Ihrer Berater Skills gemacht. Als Berater sind Sie darauf trainiert, Probleme zu lösen, selbst wenn es sich dabei um Ihre eigenen handelt. Folglich sollten Sie Vertrauen in sich selbst haben, den aktuellen Markt analysieren und sich anpassen.

Als erster Schritt sollten Sie sich mental auf kommende Veränderungen vorbereiten. Es ist wichtig, dass sie auch Empathie für sich selbst aufweisen. Außerdem sollten Sie sich nicht entmutigen lassen, wenn sich die Suche nach neuen Projekten als schwierig erweist. Im Folgenden einige Wachstums-Hacks, die sich im Prozess von Anpassungen als hilfreich herausstellen könnten:

Ein Beispiel ist es, Ihre Honorarstruktur anzupassen, um mehr Gewinn zu erzielen. Nehmen wir an, Sie erstellen eine Strategie zur Kostensenkung für einen Kunden und berechnen dafür eine einmalige Projektgebühr. Angenommen Ihre Strategie hilft dem Kunden, 1 Million Dollar pro Jahr einzusparen und Sie verlangen eine Provision von 10 % auf die Ergebnisse. In diesem Fall könnten Sie 100.000 Dollar zusätzlich zu Ihrer einmaligen Projektgebühr verdienen.

Dieses Beispiel verdeutlicht, wie Sie durch die Fähigkeit sich anzupassen, mehr für die gleiche Arbeit verdienen können, selbst wenn die Wirtschaft am Boden ist.

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Einkommen zu steigern, besteht darin, Ihre Dienstleistungen an die Post-COVID-Ära anzupassen. Es ist wichtig zu begreifen, dass Beratungsleistungen in bestimmten Bereichen, wie digitale Transformation, Gesundheit, Finanzen usw. sehr gefragt sind. Demgemäß sollten Sie die Art der Dienstleistungen, welche Sie anbieten, zusammen mit Ihrer Honorarstruktur anpassen. Stellen Sie sicher, dass Ihnen nie die Projekte ausgehen, indem Sie Ihre Beratungskompetenzen ständig an Ihr sich veränderndes Umfeld anpassen.

Tipp 3: Nutzen Sie Content Marketing, um sich als Experte zu positionieren

Als freiberuflicher Unternehmensberater möchten Sie kein "Geist" sein. Wie also können Sie verhindern, dass Ihre Berater Skills in der Fachwelt unsichtbar sind? Eine Möglichkeit besteht darin, sich eine Online-Präsenz aufzubauen und informative Inhalte zu veröffentlichen, welche für Ihre Branche relevant sind.

Beratungskompetenzen, Post-COVID: 4 Tipps, mit Ihren Beratungskompetenzen Erfolg zu haben

Ein Berater könnte zum Beispiel einen LinkedIn-Artikel darüber schreiben, wie er früheren Kunden geholfen hat. Darüber hinaus könnten Sie YouTube-Videos posten oder andere soziale Plattformen wählen, auf denen Ihre Zielgruppe aktiv ist.

Alles in allem geht es darum, nicht nur ein Lebenslauf zu sein. Unternehmen erhalten jeden Tag eine Vielzahl von Lebensläufen, auch von freiberuflichen Beratern. Aus diesem Grund müssen Sie mehr sein! Seien Sie ein Experte, ein Problemlöser, eine Kraft, mit der man rechnen muss und eine Autoritätsperson in der Branche! Als Folge können Sie hoch bezahlte Freelance-Projekte bekommen.

Tipp 4: Wenden Sie sich an eine Plattform für freiberufliche Beratung

Wie schon erwähnt, sollten Ihre Beratungskompetenzen definitiv Anpassungsfähigkeiten mit einschließen. Um jedoch wirklich gute Projekte zu bekommen, benötigt es weit mehr als nur "Fähigkeiten". Als freiberuflicher Unternehmensberater, kann es sehr anstrengend sein, sich gleichzeitig auf Projekte, Buchhaltung, die Bindung alter Kunden und das Finden neuer Kunden zu konzentrieren.

Allerdings ist gerade letzteres extrem wichtig, für unabhängige Berater. Endet ein Freelance-Auftrag, ist es für Sie eine Sicherheit, den nächsten schon in der Tasche haben. An dieser Stelle kommen Plattformen für freiberufliche Beratung ins Spiel. Diese Plattformen werden regelmäßig von Kunden besucht, die aktiv auf der Suche nach freiberuflichen Unternehmensberatern sind.

Sich als Berater auf einer solchen Plattform zu registrieren, ist sehr einfach. In den meisten Fällen müssen Sie nur eine E-Mail mit Ihrem Lebenslauf und Portfolio schicken. Daraufhin gibt es eventuell noch ein Telefon- oder Videointerview. Heutzutage Beratungsplattformen zu finden, ist also wirklich nicht schwer.

Jedoch hat meist jede Plattform andere Anforderungen an die erforderliche Ausbildung und Berufserfahrung der Berater. Hier bei Consultport beispielsweise nehmen wir nur Berater in unseren Talentpool auf, die zuvor bei Top-Beratungen oder Blue-Chip-Unternehmen gearbeitet haben. Dafür werden unsere Berater jedoch mit großen Projekten belohnt!

Worauf warten Sie also noch?

Verfügen Sie über die richtigen Beratungskompetenzen und sind auf der Suche nach spannenden und gut bezahlten Freelance-Projekten? Melden Sie sich jetzt bei uns!

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Teile diesen Artikel auf weiteren Kanälen!