Abonnieren Sie unseren Blog

Bald ein Consulting Case Interview? - Der Must-Read zur Vorbereitung

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juli 20, 2022
Lesezeit:
7 minutes
consultport-author
Leo
Erfahrener Copywriter, welcher viel Geld fĂŒr Restaurants ausgibt, nur um es danach zu bereuen.

DemnÀchst ein VorstellungsgesprÀch bei einer Unternehmensberatung? In diesem Fall sind Sie sicher schon ein wenig aufgeregt und nervös.

ZunĂ€chst herzlichen GlĂŒckwunsch, dass Sie eine Zusage fĂŒr ein VorstellungsgesprĂ€ch bei einer Unternehmensberatung erhalten haben. Nicht viele Menschen ĂŒberschreiten diese Schwelle. Haben Sie dies geschafft, bedeutet dies, dass die Interviewer bereits Potenzial in Ihnen sehen. Allerdings wird der Prozess ab hier nicht einfacher. Aus diesem Grund sollten Sie, um auch die kommenden Hindernisse zu ĂŒberstehen, einige Punkte wissen.

In folgendem Artikel erfahren Sie, worauf ein Interviewer bei Bewerbern achtet. Auf diese Weise werden Sie in der Lage sein, die FĂ€higkeiten und Eigenschaften zu demonstrieren, nach denen Interviewer in Kandidaten suchen. Um Sie wirklich auf das Case Interview vorzubereiten, enthĂ€lt der Artikel außerdem ein praktisches Beispiel.

Worauf Interviewer bei einem Fallinterview achten

In einem Consulting Case Interview sollten Sie dem Interviewer zeigen, dass Sie ĂŒber die Eigenschaften verfĂŒgen, die dieser von guten Kandidaten erwartet. Im Gegensatz zu gewöhnlichen VorstellungsgesprĂ€chen in anderen Branchen, sollten Sie bei Case Interviews in der Beratung einige besondere Eigenschaften vorweisen. Lassen Sie uns im Folgenden herausfinden, was diese Eigenschaften und FĂ€higkeiten sind.


1. Ihre FĂ€higkeit, Antworten zu strukturieren

Die Art und Weise, wie Berater Probleme lösen, unterscheidet sich von der Art und Weise, wie normale Menschen dies tun. Berater zerlegen grĂ¶ĂŸere Probleme auf sehr organisierte und strategische Weise in kleinere Teile. An dieser Stelle kommt das MECE-Prinzip ins Spiel. Wie Sie vielleicht bereits wissen, wird dieses in der Beraterwelt routinemĂ€ĂŸig angewendet. Lassen Sie uns zur Wiederholung einen kurzen Blick auf dieses praktische Tool werfen.

MECE steht fĂŒr Mutually Exclusive, Collectively Exhaustive (gegenseitig ausschließend, gemeinsam erschöpfend). In einem Case Interview sollten Sie ein Problem so in kleinere Teile zerlegen, dass jeder mögliche Teil des Problems abgedeckt wird und kein Teil einem anderen Ă€hnlich ist. Strukturieren Sie Ihre Probleme nach dem MECE-Prinzip, können Sie den Fall aus jedem einzelnen Blickwinkel betrachten. So sind Sie in der Lage, eine vollstĂ€ndige, detaillierte Lösung zu finden.


2. Ihr Maß an kreativem Denken

Ein großer Teil der BeratungstĂ€tigkeit besteht aus der Sammlung und Analyse von Daten. Dabei geht es um so viele Zahlen, dass Sie oft schon beginnen werden, wie ein Buchhalter zu denken. Beratung besteht jedoch aus mehr als nur Zahlen. Sie mĂŒssen genauso auch kreativ und innovativ sein. In einem Case Interview könnten Sie beispielsweise einen Problembaum verwenden, um Ihrem GesprĂ€chspartner alle möglichen Lösungen zu erklĂ€ren. Im Folgenden ein kurzes Beispiel, um diesen Punkt besser zu verstehen.

Lautet die Frage: “Wie kann Unternehmen X seine Produktionskosten senken?”, könnten Sie folgende kreative Lösungen vorschlagen:

  • Finden Sie zuverlĂ€ssige Lieferanten, die billigere Rohstoffe anbieten.
  • Kaufen Sie neue, hochmoderne Maschinen, die beim Betrieb weniger Strom benötigen.
  • Umstrukturierung der Belegschaft zur Verbesserung der Effizienz.
  • Entwickeln Sie ein neues Verfahren, um den Betrieb mit weniger Ressourcen zu verwalten.

Die PrĂ€sentation all dieser Lösungen zeigt, dass Sie ĂŒber den Tellerrand hinausschauen können, anstatt lediglich Daten zu sammeln.


DAS WICHTIGSTE AUF EINEN BLICK

  • Personalverantwortliche suchen bei einem Case Interview nach bestimmten Eigenschaften und FĂ€higkeiten eines Bewerbers. Um Erfolg zu haben, sollten Sie als Bewerber in der Lage sein, diese vorzuweisen.
  • Der Interviewer wird von Ihnen erwarten, dass Sie Ihre Antwort gut strukturieren, möglicherweise unter Verwendung eines MECE-Problembaums.
  • Ein Bewerber muss in der Lage sein, Berechnungen bequem ohne Taschenrechner durchzufĂŒhren. Um Ihre analytischen FĂ€higkeiten zu verbessern, können Sie Denkspiele wie Sudoku, Schach usw. spielen. Noch besser ist es, wenn Sie die Berechnungen zahlreicher Online Case Interview Beispiele durchgehen.
  • Es geht nicht nur um Zahlen, Sie mĂŒssen zudem in der Lage sein, kreativ zu denken und innovative Lösungen anzubieten.
  • Ein ausgeprĂ€gter GeschĂ€ftssinn und die FĂ€higkeit, von oben nach unten zu kommunizieren, sollten vom Bewerber ebenfalls unter Beweis gestellt werden.

3. Ihre analytischen FĂ€higkeiten

Auch wenn es bei dem Case Interview und der Ihnen vorgelegten Consulting Case Study nicht nur um Zahlen geht, spielen Zahlen dennoch eine wichtige Rolle. Wichtig ist, dass Sie in der Lage sind, ohne Taschenrechner zu rechnen.

Um Ihre analytischen FÀhigkeiten zu verbessern, können Sie Folgendes versuchen:

Versuchen Sie sich an einigen Matheaufgaben. Sogar Matheaufgaben aus der Oberstufe eignen sich dafĂŒr. Die Idee dahinter ist, Ihr Gehirn auf Kopfrechnen zu trainieren.

DarĂŒber hinaus könne Sie Denkspiele wie Sudoku, Schach, KreuzwortrĂ€tsel usw. spielen. Auf diese Weise können Sie den Teil des Gehirns trainieren, welcher fĂŒr Berechnungen zustĂ€ndig ist.

Lesen Sie die Fragen und Antworten von Fallstudien im Internet, um zu verstehen, wie Profis es machen. Das ist ein Muss, da Sie im Case Interview natĂŒrlich keine Sudoku-RĂ€tsel, sondern eine echte Consulting Case Study lösen werden mĂŒssen.


4. Ein ausgeprÀgter GeschÀftssinn

GeschĂ€ftssinn bezieht sich auf die FĂ€higkeit einer Person, geschĂ€ftsbezogene Situationen schnell zu verstehen und so auf diese zu reagieren, dass die besten Ergebnisse erzielt werden. Es gibt einen Grund, warum Top-Beratungsfirmen bereit sind, viel Geld fĂŒr MBA-Absolventen zu zahlen oder in Wirtschaftsseminare fĂŒr Angestellte investieren.

Wenn es heißt „Berater sind Problemlöser", dann sind damit in der Regel geschĂ€ftliche Probleme gemeint. Genauso können Berater jedoch auch von Regierungen beauftragt werden, politische Maßnahmen zu entwickeln, oder von NGOs. Dennoch stehen geschĂ€ftliche Probleme im Mittelpunkt der BeratertĂ€tigkeit, und Berater sollten bei einem Case Interview einen großen GeschĂ€ftssinn beweisen.


5. Ihre FĂ€higkeit, wie ein Berater zu sprechen

Ja, es gibt eine bestimmte Art und Weise, in welcher Berater sprechen und ihre Ideen prĂ€sentieren. Man nennt dies Top-Down-Kommunikation (Pyramidenprinzip). In der Regel beginnen die meisten Menschen beim Vorstellen von Ideen mit dem „Es war einmal..." - Format. Bei dieser Vorgehensweise kommt die Moral der Geschichte erst am Ende.

Berater dagegen beginnen mit der Schlussfolgerung. Das bedeutet, dass der Hauptgedanke am Anfang formuliert wird, zum Beispiel: „Die Expansion nach Belgien kann zu massiven Verlusten fĂŒhren." Erst danach werden die GrĂŒnde fĂŒr den Hauptgedanken genannt. Am Ende können diese GrĂŒnde, wenn nötig, dann noch weiter ausgefĂŒhrt werden.

Praktisches Beispiel einer Beratungsfallstudie

Nun wissen Sie, wonach ein Interviewer bei Kandidaten sucht. Lassen Sie uns jetzt einen Blick auf ein praktisches Beispiel werfen, um zu verstehen, wie Sie Personalchefs beeindrucken können.

Beispiel-Frage: Bei dem Kunden handelt es sich um eine vegane Gourmet-Burger-Kette, die in Irvine, einer kleinen Stadt in Kalifornien, expandieren möchte. Der Kunde möchte innerhalb eines Jahres einen Umsatz von 1 Million Dollar erzielen und möchte wissen, ob es eine gute Idee ist, in Irvine eine Filiale zu eröffnen.

Ist es also eine gute Idee, dieses Vorhaben zu verfolgen? ErklÀren Sie.


Schritt 1: Stellen Sie Fragen und sammeln Sie weitere Daten

Sie mĂŒssen nicht direkt voreilige SchlĂŒsse ziehen. Nehmen Sie sich stattdessen etwas Zeit und stellen Sie einige Fragen, um mehr Klarheit zu gewinnen. So können Sie beispielsweise folgende Fragen stellen:

  • Besitzt der Kunde noch andere Filialen in Kalifornien oder in den USA im Allgemeinen?
  • Gibt es grĂ¶ĂŸere Konkurrenten?
  • Wie lange ist der Kunde schon im GeschĂ€ft?

Nehmen Sie sich ruhig ein paar Minuten Zeit, um die Fallstudie grĂŒndlich zu verstehen. Handeln Sie nicht nur aus dem Bauch heraus, sondern sammeln Sie einige Informationen und denken Sie logisch.


Schritt 2: Analyse

Nehmen wir an, die durchschnittlichen Kosten fĂŒr eine Burger-Mahlzeit betragen10 $. Gehen wir außerdem davon aus, dass in Irvine jeden Tag 10.000 Burger verkauft werden. Sie sollten hier wissen, dass es in Ordnung ist, vernĂŒnftige Annahmen zu Parametern wie Kosten, Bevölkerung usw. zu treffen. Da Irvine eine kleine Stadt ist, kann auf den ersten Blick davon ausgegangen werden, dass jeden Tag 10.000 vegane und fleischhaltige Burger verkauft werden.

Multipliziert man 10 $ mit 10.000, kommt man zu der Hypothese, dass in Irvine jeden Tag vegane und fleischhaltige Burger im Wert von 100.000 $ verkauft werden.

Auch wenn wir diese Zahl fĂŒr unsere Berechnungen nicht benötigen, ist sie dennoch eine gute erste Information, die sich spĂ€ter bestĂ€tigen oder auch als falsch erweisen kann.

Gehen wir nun weiter davon aus, dass die Kosten fĂŒr die Einrichtung einer Filiale in Irvine 250.000 $, die jĂ€hrlichen Betriebskosten 250.000 $ und die Kosten fĂŒr die Herstellung eines veganen Burgers 5 $ betragen, können wir den Break-even-Punkt berechnen.

(Preis x Menge) – (Fixkosten + variable Kosten) = 0

($10*Menge) – ($250.000 + $250.000 + [$5*Menge] ) = 0

5*Menge = 500.000

Menge = 100.000

Der Break-even-Punkt liegt bei 100.000, d. h. das Unternehmen muss 100.000 vegane Burger verkaufen, um den Break-even-Punkt zu erreichen und danach mit jedem verkauften Burger Gewinn zu machen.

Bei diesem Tempo mĂŒsste das Unternehmen 365 Tage lang jeden Tag 274 vegane Burger verkaufen, um einen Umsatz von 1 Million Dollar zu erzielen.


Schritt 3: Empfehlungen

Dies ist der, fĂŒr den Kunden, wichtigste Teil Ihrer Arbeit. Nachdem alle relevanten Daten gesammelt und grĂŒndlich analysiert wurden, gibt der Berater Empfehlungen ab. Lassen Sie uns also nĂ€her analysieren, wie Sie hier vorgehen können.

Da Irvine eine kleine Stadt ist, können wir in diesem Fall davon ausgehen, dass die Zahl der Liebhaber veganer Lebensmittel in der Stadt 50.000 betrÀgt.

Außerdem kann man erwarten, dass mindestens 1000 dieser 50.000 Veganer jeden Tag außer Haus essen.

Ein Jahr lang jeden Tag durchschnittlich 274 Burger zu verkaufen, kann jedoch eine Herausforderung sein, wenn es bessere vegane Essensoptionen gibt. Zudem mĂŒssen anfangs starke Marketing- und Werbekampagnen durchgefĂŒhrt werden, um Kunden anzuziehen. Dies kann zu zusĂ€tzlichen Ausgaben fĂŒhren.

Die Empfehlungen lauten also wie folgt:

Wenn das Unternehmen bereit ist, ein weiteres Jahr durchzuhalten, hat es mehr Zeit, eine Beziehung zu den Kunden zu entwickeln. So können Stammkunden aufgebaut werden, die schließlich zum Verkauf von 274 Burgern pro Tag beitragen werden. Dies in nur einem Jahr zu erreichen, kann schwierig werden. Obwohl es möglich ist, als veganer Burgerladen in Irvine rentabel zu sein, benötigt das Vorhaben möglicherweise noch mehr Zeit.

Schlussfolgerung

Hiermit sind wir auch schon am Ende dieses Artikels angelangt. Beachten Sie, dass diese Fallstudie mit zusĂ€tzlichen Ideen noch weiter ausgearbeitet werden kann. FĂŒr diesen Artikel haben wir uns jedoch kurz und bĂŒndig gehalten. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, weitere Fallstudien durchzuarbeiten und sich daran zu gewöhnen, Fragen wie ein erfahrener Berater zu beantworten. Viel GlĂŒck bei Ihrem Case Interview!