Abonnieren Sie unseren Blog

Die 5 wichtigsten FĂ€higkeiten, die Projektmanager haben sollten

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juli 28, 2021
Lesezeit:
6 minutes
consultport-author
Lynn
Lynns umfangreiche Erfahrung als Unternehmensberaterin ermöglicht ihr vielfĂ€ltige Perspektiven auf die GeschĂ€ftswelt. Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau und Großmutter vertiefen ihre Einsichten weiter.

UnabhĂ€ngig davon, in welcher Branche Sie tĂ€tig sind, werden Sie von Zeit zu Zeit in die eine oder andere Art von Projekt involviert sein. Möglicherweise verfĂŒgen Sie ĂŒber interne Mitarbeiter, welche ĂŒber die FĂ€higkeiten von Projektmanagern verfĂŒgen, mit Projektmanager-Tools umgehen und, Projektmanagerrollen ĂŒbernehmen können. Oft jedoch werden Sie nach externen Ressourcen suchen mĂŒssen.

Folgender Artikel soll Ihnen dabei helfen, herauszufinden, wann Sie einen Experten hinzuziehen sollten, nach welchen FĂ€higkeiten und Kompetenzen Sie suchen sollten und wo Sie die beste Person fĂŒr Ihre spezifische Aufgabe finden.

Wann sollten Sie einen Projektmanagement-Berater einstellen?

Die Wikipedia-Definition eines Projekts lautet: „[...] jede Unternehmung, [...] möglicherweise mit Forschung oder Design, die sorgfĂ€ltig geplant wird, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen."

Zu den wichtigsten Merkmalen gehören die Möglichkeit der Forschung und des Entwurfs, sowie die Notwendigkeit einer sorgfÀltigen Planung und das Vorhandensein eines bestimmten Ziels. Weitere wesentliche Aspekte eines jeden Projekts sind Zeit, Budget und QualitÀt. Sehr oft hat ein Unternehmen ein klares Ziel, braucht aber Hilfe bei den anderen Elementen.

In folgenden FĂ€llen ist es sinnvoll, einen externen Experten hinzuzuziehen:

  • Das Unternehmen hat bereits versucht, das Ziel zu erreichen, ist aber gescheitert.
  • Das interne Team verfĂŒgt nicht ĂŒber das erforderliche Fachwissen oder die Erfahrung.
  • Das interne Team hat nicht die Zeit, sich dem Projekt zu widmen.
  • Neue Perspektiven und Lösungen sind erforderlich.
  • Es gibt wenig Spielraum in Bezug auf Kosten und Zeit.

Unternehmensleiter sollten sich darĂŒber im Klaren sein, was sie von einem externen Experten erwarten. Der Begriff „Projektmanagement-Berater“ wird oft recht allgemein verwendet und schließt auch die Rolle eines Projektmanagement-Auftragnehmers oder Projektmanagers ein. Berater bieten Beratung oder UnterstĂŒtzung an. Sie können Ihre derzeitigen ProjektmanagementfĂ€higkeiten, -prozesse und -kontrollen ĂŒberprĂŒfen und Empfehlungen abgeben. Des Weiteren können Sie neue Tools, Techniken und Verfahren, einfĂŒhren, prĂŒfen oder unterstĂŒtzen. In jedem Fall können diese UnterstĂŒtzung fĂŒr Transformationsprozesse und Change Management bieten.

Projektleiter oder Auftragnehmer sind praktisch an den Projekten beteiligt. Sie sind Teil der DurchfĂŒhrung dieser und fĂŒr deren Erfolg verantwortlich.

UnabhĂ€ngig davon, ob Sie Beratung oder Hilfe bei der praktischen Umsetzung benötigen, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass der von Ihnen gewĂ€hlte Fachmann ĂŒber die richtigen ProjektmanagementfĂ€higkeiten und -instrumente fĂŒr Ihr Projekt verfĂŒgt.

“A project is any undertaking, 
 possibly involving research or design, that is carefully planned to achieve a particular aim.” Wikipedia
Projektmanager-Rollen

Üblicherweise werden fĂŒnf Phasen eines Projekts unterschieden: Einleitung, Planung, DurchfĂŒhrung, Überwachung und Abschluss. In jeder Phase mĂŒssen bestimmte FĂ€higkeiten oder Kenntnisse angewandt werden.

Die folgende Tabelle verwendet die Phasen und FÀhigkeiten als Rahmen, um einige der Rollen des Projektmanagers und die AktivitÀten, die Sie von einem Projektmanager erwarten können, zusammenzufassen:

Initiation Planning Executing Monitoring and controlling Closing
Integration management Develop a position charter Develop a project management plan Direct and manage the work of the project Collect and analyze project information to determine where the project stands and predict future status and progress Close all phases of the project
Scope management Define and manage scope; create a work breakdown structure (WBS); gather requirements Validate and control the scope of the project
Time management Plan and define schedules, activities, and resources Control scope
Costs management Estimate costs and set budgets Control costs
Quality management Identify quality requirements Manage quality Control quality of deliverables
Human Resources management Identify HR requirements Select, develop, and manage the project team
Communication management Manage all aspects of communication. Make sure information is clear, unambiguous, and adequately understood. Control team and stakeholder communications
Risk management Identify potential risks and risk mitigation strategies
Procurement management Identify and plan for required procurements Effect necessary procurement Control procurement
Stakeholder management Identify stakeholders Identify stakeholder expectations Manage stakeholder expectations Control stakeholder engagements
Die fĂŒnf wichtigsten FĂ€higkeiten von Projektmanagern

Die FĂ€higkeiten fĂ€higer Projektmanager gehen ĂŒber das in der obigen Tabelle dargestellte technische Know-how hinaus. Im Folgenden fĂŒnf weitere FĂ€higkeiten, die hervorragende von guten Managern unterscheiden.

Problemlösung

Problemlösung ist eine Kombination aus Problemerkennung (was ist das Problem), Lösungsbewertung (was kann getan werden) und Problemlösung (Umsetzung einer Lösung). Projektprobleme können technischer, verwaltungstechnischer oder zwischenmenschlicher Natur sein. Die Problemlösung kann zu einer Entscheidungsfindung fĂŒhren, wenn ein Problem viele mögliche Lösungen hat.

Entscheidungsfindung

Bei der Entscheidungsfindung geht es darum, aus einer Vielzahl von Alternativen die beste Wahl zu treffen. Entscheidungen können vom Projektleiter selbst getroffen werden oder vom Kunden, dem Team und anderen FĂŒhrungskrĂ€ften abgegeben werden. Die Entscheidungsfindung ist ein zeitliches Element – die beste Alternative ist möglicherweise nicht die richtige Entscheidung, wenn sie zu frĂŒh oder zu spĂ€t getroffen wird.

Perspektive

Eine Perspektive zu haben bedeutet, eine breitere organisatorische Sichtweise zu haben als eine engere Projekt- oder persönliche Sichtweise. Es geht darum, zu erkennen, wie sich das Projekt in eine Hierarchie grĂ¶ĂŸerer Unternehmungen einfĂŒgt und wie es mit externen Bedingungen und Ereignissen interagiert, von denen einige scheinbar nichts mit dem Projekt zu tun haben.

Verhandeln

Verhandeln bedeutet, mit anderen zusammenzuarbeiten, um eine Einigung zu erzielen. Eine erfolgreiche Verhandlung ist eine, bei der alle Parteien mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Organisatorische EffektivitÀt

Organisatorische EffektivitÀt ist die FÀhigkeit, Dinge zu erledigen. Sie erfordert ein VerstÀndnis der formellen und informellen Strukturen der beteiligten Organisationen und die FÀhigkeit, ein strategischer GeschÀftspartner zu sein, der in den Erfolg des Projekts investiert.

Den richtigen Projektmanager fĂŒr Ihre BedĂŒrfnisse finden

Essenzielle FÀhigkeiten von Projektmanagern wurden bereits genannt. ZusÀtzlich benötigen Sie jedoch geeignete Tools und Erfahrung. Traditionelle Projektmanagementwerkzeuge sind Gantt- und PERT-Diagramme, logische Netze, ProjektstrukturplÀne (WBS), SWOT-Analysen, Risikokarten und EntscheidungsbÀume.

Diese mögen zwar immer noch relevant sein. Im heutigen digitalen Zeitalter jedoch werden Projektmanager eher Software-Tools einfĂŒhren, wie sie von Monday, Jira, Asana, Wrike oder Trello angeboten werden. Des Weiteren werden auch AnsĂ€tze wie Agile, Kanban, ERP (Enterprise Resource Planning), oder PMOs (Project Management Office) immer beliebter.

Die gute Nachricht fĂŒr Unternehmen ist, dass viele hervorragende Projektmanager und Berater mit der richtigen Mischung aus FĂ€higkeiten, Tools und Erfahrung ĂŒber Online-Beratungsplattformen eingestellt werden können. In der Tat kann man diese Beratungsplattformen fast schon als Projektmanagement-Tools fĂŒr Unternehmen ansehen!

Consultport ist ein gutes Beispiel hierfĂŒr. Es bietet Freiberufler mit Projektberatungs- und ProjektdurchfĂŒhrungsfĂ€higkeiten in verschiedenen AnsĂ€tzen, darunter PMO, Agile, IT, Scrum, ERP, Post-Merger-Integration (PMI) und Virtual an. Consultport geht jedoch ĂŒber die bloße Bereitstellung von Freiberuflern fĂŒr Unternehmen hinaus. Jeder Berater wird zuvor auf Grundlage von Erfahrung, persönlichen GesprĂ€chen und Referenzen aus frĂŒheren Projekten geprĂŒft. So können Sie sicher sein, dass dieser ĂŒber die FĂ€higkeiten und den Hintergrund verfĂŒgt, die benötigt werden. Daraufhin stellt Consultport Ihnen eine Liste handverlesener Berater zur VerfĂŒgung, aus der Sie auswĂ€hlen können. Die ersten Phasen der Anfrage, Suche und des Angebots sind fĂŒr Sie kostenlos. Sie zahlen erst, wenn die Dienstleistung erbracht wurde. DarĂŒber hinaus ĂŒberwacht Consultport die Erbringung der Leistung und erledigt alle mit den Projekten verbundenen Verwaltungsaufgaben.

Selbst wenn Sie nicht genau wissen, welche Projektmanagement-FĂ€higkeiten oder -werkzeuge Sie benötigen, wird Consultport Ihnen folglich dabei helfen können, Ihre BedĂŒrfnisse mit den am besten geeigneten Ressourcen zu verbinden.



Projektmanagement im digitalen Zeitalter

Die FÀhigkeiten von Projektmanagern sind nicht nur technischer Natur. Zu den entscheidenden Kompetenzen gehören Problemlösung, Entscheidungsfindung, Perspektive, Verhandlungsgeschick und organisatorische Effizienz. Auch Erfahrung und geeignete Projektmanager-Tools sind erforderlich.

In einigen FĂ€llen verfĂŒgt Ihr Unternehmen vielleicht ĂŒber die notwendigen internen Ressourcen. Es gibt jedoch viele FĂ€lle, in denen es am besten ist, einen externen Experten hinzuzuziehen. Wenn Sie sich fĂŒr diesen Weg entscheiden, mĂŒssen Sie wissen, welche FĂ€higkeiten Sie suchen und wo Sie die beste Person fĂŒr diese Aufgabe finden. Das ist nicht so einfach, wie es klingt.

Online-Beratungsplattformen bieten eine Lösung. Das gilt insbesondere dann, wenn sie die Kompetenz ihrer Berater garantieren und selbst den Fortschritt und die QualitĂ€t Ihres Projekts ĂŒberwachen möchten.

DafĂŒr können Sie Ihre Aufmerksamkeit dorthin lenken, wo sie gebraucht wird – auf die eigentliche Arbeit und Projekte in Ihrem Unternehmen.