Abonnieren Sie unseren Blog

Warum und wie man einen Business-Plan schreibt

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juli 6, 2022
Lesezeit:
5 minutes
consultport-author
Gizela
Gizela beschÀftigt sich seit fast zwei Jahrzehnten mit der digitalen Welt und wartet sehnlichst auf den Tag geklont zu werden, um endlich alle Punkte ihrer tÀglichen To-Do-Liste erledigen zu können.

Viele steigen nur mit einer Idee in die GeschÀftswelt ein. Ohne eine angemessene strategische Planung jedoch, ist Ihr neues Unternehmen zum Scheitern verurteilt. Der erste Schritt in die richtige Richtung besteht darin, einen Business-Plan zu erstellen.

Was ist ein Business-Plan?

Ein Business-Plan ist ein förmlich ausgearbeitetes Dokument, das hauptsÀchlich aus drei Dingen besteht:

  • Die Ziele des Unternehmens.
  • Wie Sie diese Ziele erreichen möchten.
  • Der Zeitplan fĂŒr die Erreichung dieser Ziele.

Ihr Business-Plan sollte als Ihr Fahrplan zum Erfolg dienen, mit praktischen und umsetzbaren Schritten.

“Plan for what is difficult while it is easy, do what is great while it is small.” – Sun Tzu

Warum benötigt jeder Unternehmer einen solchen Plan?

Es gibt viele GrĂŒnde, warum jeder Unternehmer einen Business-Plan benötigt, unabhĂ€ngig von der Dienstleistung, dem Produkt oder der Branche. Im Folgenden die wichtigsten GrĂŒnde:


Ein Business-Plan dient als Leitfaden

Den Business-Plan kann man als eine Art Strategie verstehen. Diese gilt es dann dem tatsĂ€chlichen Geschehen anzupassen und ist ein guter Ausgangspunkt fĂŒr die strategische Planung.

Er ist ein Blick in die Zukunft (aber nur 3–5 Jahre)

FĂŒr viele kann der Gedanke, ein ganzes Unternehmen in einen Business-Plan zu packen, ziemlich entmutigend sein. Das liegt oft daran, dass sie nicht verstehen, dass man nicht die gesamte Existenz eines Unternehmens planen und projizieren muss. Stattdessen sollte ein Business-Plan nur 3–5 Jahre in die Zukunft reichen. Außerdem sollten Sie Ihren Plan in kleinere Teile aufgliedern. Wie sieht der Plan fĂŒr Vertrieb, Marketing, Betrieb usw. aus? Ein Business-Plan ist also in Wirklichkeit nicht ein einziges großes Dokument, das eine große, ĂŒbergreifende Strategie enthĂ€lt, sondern vielmehr ein Dokument, das aus mehreren MiniplĂ€nen besteht.

Er hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen

Sie können Ihre Ziele nicht erreichen, wenn Sie diese nicht kennen. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei der Erstellung eines Plans so detailliert wie möglich zu sein. Des Weiteren sollten Sie sicherstellen, dass jeder geschÀftliche Meilenstein mit einem konkreten Datum versehen ist.

Ein Business-Plan kann Ihnen Finanzierung verschaffen

Das Erste, was eine Bank oder ein Investor Sie fragen wird, wenn Sie eine GeschÀftsidee zur Finanzierung vorlegen, ist Ihr Business-Plan. Dieser gibt den Investoren die Gewissheit, dass Sie das GeschÀft durchdacht und strategisch geplant haben und dass Ihr Unternehmen tatsÀchlich lebensfÀhig ist. Somit wissen diese, dass sich ihre Investition auch auszahlen wird. Folglich sollten, wenn Sie einen Business-Plan erstellen, all diese wichtigen Informationen im Hinterkopf behalten.

Wie man einen Business-Plan schreibt

Wie bereits erwĂ€hnt, ist es gar nicht so schwer, einen Business-Plan zu schreiben. FĂŒr die strategische Planung ist es lediglich wichtig, sich von Punkt A bis Z vorzuarbeiten. Um Ihnen das Leben ein wenig zu erleichtern, haben wir Ihnen im Folgenden einen praktischen Leitfaden zusammengestellt, der Sie Schritt fĂŒr Schritt bei der Erstellung Ihres Plans unterstĂŒtzt:

1. Schreiben Sie eine Kurzfassung

Dies dient als Überblick ĂŒber Ihr Unternehmen und entscheidet, ob sich ĂŒberhaupt jemand mit Ihrem Business-Plan befassen möchte. Zu behaupten, dass dies ein wichtiger Teil Ihres Plans ist, wĂ€re eine Untertreibung. Achten Sie darauf, dass Ihre Zusammenfassung aus nicht lĂ€nger als einer Seite besteht und Folgendes enthĂ€lt:

  • Ihr GeschĂ€ftskonzept (was das Unternehmen tut)
  • Ziele und Vision (was Sie erreichen möchten)
  • Produkt-/Dienstleistungsbeschreibung und Differenzierung (Ihr Angebot und warum es sich von anderen unterscheidet)
  • Ihr Zielmarkt
  • Ihre Marketingstrategie
  • Die aktuelle finanzielle Lage des Unternehmens
  • Die voraussichtliche zukĂŒnftige finanzielle Situation des Unternehmens (Prognosen)
  • Die Anforderungen (dies ist nur erforderlich, wenn Sie der Bank, Investoren oder potenziellen Partnern einen Business-Plan vorlegen und Ihre Erwartungen/Anforderungen an diese darlegen mĂŒssen)
  • Das Team (wer ist derzeit im Unternehmen tĂ€tig und wen wollen Sie einstellen)

2. Schreiben Sie eine Unternehmensvorstellung

Hier stellen Sie den Kern Ihres Unternehmens vor und erlÀutern, warum dieses existiert. Die Einleitung sollte die folgenden Informationen enthalten:

  • Als was das Unternehmen offiziell eingetragen ist (Personengesellschaft, Einzelunternehmen usw.).
  • In welcher Branche Sie tĂ€tig sind.
  • Das grundlegende GeschĂ€ftsmodell.
  • Die Vision, die Mission und das Wertversprechen des Unternehmens.
  • Ein kurzer Überblick ĂŒber die Geschichte des Unternehmens (falls vorhanden).
  • Ziele des Unternehmens (lang- und kurzfristig).
  • Die Mitarbeiter und ihre individuellen GehĂ€lter.

3. FĂŒhren Sie eine grĂŒndliche Marktanalyse durch

In diesem Abschnitt sollten Sie sich eingehend mit Ihrem Zielmarkt befassen. Wer ist Ihr potenzieller Kunde? Wie groß ist Ihr Zielpublikum? Wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Wo sehen Sie die Position Ihres Unternehmens in dieser Landschaft? Dieser Abschnitt erfordert umfangreiche Recherchen, eine grĂŒndliche SWOT- und Wettbewerbsanalyse sowie fundierte Vermutungen.

4. Zeichnen Sie einen Grundriss der Management- und Organisationsstruktur

Dies ist in der Regel in Form eines Organigramms besser zu verstehen. Außerdem ist es eine gute Idee, einige AbsĂ€tze zu jedem Teammitglied hinzuzufĂŒgen, in denen die Rolle, die sie spielen und was sie einbringen, genau beschrieben wird. So wird das Wachstum des Unternehmens sichergestellt.

5. Erstellen Sie eine detaillierte Liste aller Produkte und Dienstleistungen

Beschreiben Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen (bei Produkten empfiehlt es sich auch, Bilder hinzuzufĂŒgen). Beschreiben Sie, was diese beinhalten, wie die Preise sind, was sie profitabel macht und welche anderen Alleinstellungsmerkmale sie haben.

6. FĂŒhren Sie eine korrekte Kundensegmentierung durch

An dieser Stelle beginnen Sie, die bereits festgelegte Zielgruppe genauer zu beschreiben. Alles von Alter, Einkommen, Standort usw.

7. Erstellen Sie Ihren Marketingplan

Dieser sollte einfach sein, sodass ihn jeder versteht, aber detailliert genug, um messbar zu sein. Folgende Punkte sollten enthalten sein:

  • Das Produkt oder die Dienstleistung, die Sie auf den Markt bringen wollen.
  • Das Datum der MarkteinfĂŒhrung.
  • Das Umsatzziel.
  • Alle Maßnahmen, die mit dem Erreichen dieses Ziels verbunden sind, einschließlich ihrer Fristen.

8. Erstellen Sie Ihren Logistik- und Betriebsplan

In diesem Abschnitt sollten Sie die folgenden Details festlegen:

  • Zulieferer
  • Produktion
  • Einrichtungen
  • AusrĂŒstung
  • Versand
  • VorrĂ€te

Diese Angaben sind natĂŒrlich unterschiedlich, je nachdem, ob Ihr Unternehmen produkt- oder dienstleistungsorientiert ist.

9. ErlÀutern Sie Ihre Finanzen

FĂŒr Ihren Business-Plan ist dies einer der wichtigsten Abschnitte, vor allem, wenn Sie sich um eine Investition oder Finanzierung bemĂŒhen. Hierbei sollten Sie die folgenden Informationen angeben:

  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Bilanz
  • Kapitalflussrechnung

Fazit

Es gibt nicht den einen richtigen Weg, einen Business-Plan zu schreiben. Wissen Sie jedoch wirklich nicht, wo Sie anfangen sollen, können Sie online nach kostenlosen Vorlagen suchen oder eine Businessplan-Software kaufen. Dies hilft Ihnen, den Plan in einer Form zu schreiben, die von offiziellen Institutionen und Fachleuten allgemein verstanden und akzeptiert wird. Im Allgemeinen gibt es drei Arten von GeschĂ€ftsplĂ€nen: Den Traditionellen, den Schlanken (der im Grunde eine kĂŒrzere Version des Traditionellen ist) und den Non-Profit (diese haben in der Regel zusĂ€tzliche Abschnitte). Möchten Sie weitere hilfreiche UnternehmensratschlĂ€ge und kostenlose Ressourcen erhalten, besuchen Sie die Consultport Home Page.