Abonnieren Sie unseren Blog

Beratung zu Blockchain und Projekte in Bezug zu Kryptowährung

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
November 29, 2021
Lesezeit:
5 minutes
consultport-author
Lynn
Lynns umfangreiche Erfahrung als Unternehmensberaterin ermöglicht ihr vielfältige Perspektiven auf die Geschäftswelt. Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau und Großmutter vertiefen ihre Einsichten weiter.

Wenn es etwas gibt, das die Veränderung in Beratungstrends am besten widerspiegelt, dann ist es der phänomenale Anstieg an Blockchain-Beratungsstellen auf dem Markt.

Einige davon sind im Bereich Krypto-Consulting, andere im Blockchain-Consulting, welche sich auf Anwendungsf√§lle f√ľr Unternehmen, sowie das traditionelle Finanzwesen konzentrieren.

Was vor ein paar Jahren noch als Hype galt, hat sich zu einer disruptiven Kraft in der Wirtschaft entwickelt.

Dieser Artikel richtet sich sowohl an Unternehmen, als auch an Berater. Unabh√§ngig vom T√§tigkeitsbereich kann nicht ignoriert werden, was Deloitte das ‚ÄúZeitalter der digitalen Verm√∂genswerte‚ÄĚ nennt.

Blockchain vs. Kryptowährung

Die Assoziation zwischen Blockchain und Krypto ist so stark, dass die Verwirrung vieler Menschen nicht verwunderlich ist. Immer noch wird angenommen, dass Bitcoin und Blockchain das Gleiche meint.

Dieses mangelnde Verständnis scheint sich auf die Anwendung von Blockchain in Bereichen, die nicht zur Kryptowelt gehören, zu beziehen.

Kryptowährung und Blockchain - Was ist der Unterschied?

Einfach ausgedr√ľckt ist Kryptow√§hrung eine Form des digitalen oder virtuellen Geldes. Es funktioniert wie Bargeld, das Menschen direkt miteinander austauschen k√∂nnen und wird von der digitalen Brieftasche einer Person zu einer anderen √ľbertragen, unabh√§ngig vom geografischen Standort oder lokalen W√§hrungen.

Die Technologie, die dieser W√§hrung zugrunde liegt, ist als Blockchain bekannt. Sie beschreibt ein virtuelles Buchhaltungssystem, welches man sich als riesige Tabelle vorstellen kann, die Transaktionen registriert und sie f√ľr die √Ėffentlichkeit sichtbar macht. Sie ist f√ľr die Aufzeichnung von Eigentum und der √Ąnderung im Besitz jeglicher wertvoller Dinge, wie W√§hrungen, Dokumente oder physischen Eigentums verantwortlich.

Gruppen von Transaktionen werden in Bl√∂cken geb√ľndelt, die in chronologischer Reihenfolge miteinander verbunden oder verkettet sind. Daher auch der Name ‚ÄěBlockchain".

Intelligente Verträge werden in Transaktionen kodiert und ermöglichen automatische Reaktionen auf, im Voraus vereinbarte, Vertragsbedingungen.

Blockchains sind vielseitig einsetzbar.

Es gibt viele verschiedene Blockchains, welche f√ľr unterschiedliche Zwecke verwendet werden.

  • Auf der Bitcoin-Blockchain ist der Verm√∂genswert zum Beispiel Bitcoin (BTC). Auf der Ethereum-Blockchain ist es Ether (ETH).
  • Entwickler k√∂nnen ihre eigenen Anwendungen (dApps) mit ihren eigenen Coins oder Token auf den gro√üen Blockchains wie Ethereum, Cardano, Stellar oder EOS aufbauen.
  • Einige private oder zugelassene Blockchains sind nur f√ľr bestimmte Personengruppen sichtbar, zum Beispiel f√ľr einen Bankenverband, der √úberweisungen zwischen Banken verfolgt. Diese Art der Nutzung wird als Distributed-Ledger-Technologie (DLT) bezeichnet.

Transaktionen m√ľssen nicht unbedingt mit Kryptow√§hrungen in Verbindung stehen. Ein Beispiel ist die Herkunftsverfolgung von Produkten in einer Lieferkette oder des Eigentums an Aktien und Anteilen. Einer der neuesten Trends sind NFTs (non-fungible tokens), die zur digitalen und geistigen Eigentumsverfolgung dienen und das Urheberrecht im alten Sinne ersetzen sollen.

‚ÄěDie Teilnahme am Zeitalter der digitalen Ressourcen ist keine Option - sie ist unvermeidlich. Den F√ľhrungskr√§ften bleibt nur die Entscheidung, wie und wann sie einsteigen sollten.‚ÄĚ - Weltweite Blockchain-Umfrage 2021, Deloitte
Krypto-Beratungsjobs zur Unterst√ľtzung von Start-Ups

Viele Menschen gr√ľnden Unternehmen, um vom Krypto-Markt zu profitieren und sind deshalb auf der Suche nach einer Reihe von Beratungsleistungen:

Krypto-Jobs f√ľr IT-Berater

Einige dieser Stellen erfordern IT-Entwicklerf√§higkeiten und ein tiefgreifendes Verst√§ndnis f√ľr Blockchain-Codierung.

Manchmal besteht Bedarf an praktischer Entwicklung, manchmal an Beratung zur Durchf√ľhrbarkeit einer Idee, zur Tokenomik (der Funktionsweise des Tokens) oder sogar an Hilfe bei der Einrichtung einer Krypto-Mining-Anlage.

Au√üerdem k√∂nnen technische Kenntnisse f√ľr das Verfassen von Whitepapers und f√ľr die Entwicklung von Websites erforderlich sein.

Krypto-Jobs f√ľr Marketing-Berater

Die Aufgabe der Marketingberater besteht darin, ein neues Projekt bekannt zu machen, zu finanzieren und dann das Interesse auf einem sehr √ľberf√ľllten Markt aufrechtzuerhalten.

Neben den traditionellen Marketingaufgaben k√∂nnen sie Fundraising-Kampagnen entwerfen, Whitepapers, Brosch√ľren und Pitch Decks erstellen und sogar bei der Notierung an Krypto-B√∂rsen helfen.

Krypto-Jobs f√ľr andere Berater

Unternehmensberater, Digitalisierungsspezialisten und freiberufliche Schriftsteller haben in diesem Start-up-Bereich die Möglichkeit Arbeit zu finden, sofern sie bereit sind, neue Technologien und Methoden zu erlernen.

Krypto-Beratungsjobs f√ľr Handel und Investitionen

Der Kryptomarkt hat derzeit einen Wert von √ľber 2 Billionen Euro und es gibt Tausende von Kryptow√§hrungen, deren Preise von rund 60.000 Euro pro Coin (Bitcoin) bis hin zu Bruchteilen eines Cents reichen.

Sie alle enthalten Gewinnpotenzial, was ernsthafte Investoren aufmerksam macht.

Finanzberater werden zunehmend nach ihren Ansichten und Strategien zu einzelnen Kryptos und DeFi, NFTs, Krypto-Indexfonds und Zentralbank-Digitalwährungen oder CBDCs gefragt. Dies sind digitale Währungen, die von Ländern herausgegeben werden . Der chinesische eYuan ist ein gutes Beispiel.



Blockchain-Beratungsjobs

Die Blockchain-Technologie ist ein echter Umbruch f√ľr zahlreiche Unternehmen, insbesondere f√ľr den Finanzsektor. Die Teilnahme in dieser Bewegung war in den letzten Jahren einer der wichtigsten Beratungstrends.

Blockchain und Blockchain Beratungstrends

Laut CB Insights haben Blockchain-Start-ups im Jahr 2021 bisher 15 Mrd. USD aufgenommen, mit 4,5 Blockchain-Deals pro Geschäftstag im dritten Quartal.

Die Deloitte Global Blockchain Studie 2021, mit dem Untertitel ‚ÄěEine neue √Ąra der digitalen Assets", ist lesenswert. Sie befasst sich mit der Art und Weise, wie Blockchains den Bankensektor ver√§ndern.

Unglaubliche 78 % der Teilnehmer stimmten der Aussage ‚ÄěUnser F√ľhrungsteam ist der Meinung, dass es einen √ľberzeugenden Business Case f√ľr den Einsatz von Blockchain, digitalen Assets und/oder Kryptow√§hrungen in meinem Unternehmen oder Projekt gibt." zu.

Der Bericht schlie√üt mit der Erkenntnis ‚ÄěDie Teilnahme am Zeitalter der digitalen Assets ist keine Option - Sie ist unvermeidlich. Den F√ľhrungskr√§ften bleibt nur die Entscheidung, wie und wann sie einsteigen sollen."

Unternehmen und Berater, welche sich nicht an diesem Umbruch beteiligen, verpassen möglicherweise einen der spannendsten Geschäfts- und Beratungstrends der letzten Jahre.

Blockchain-Anwendungsfälle in der Praxis

Einige Unternehmen und Branchen haben dies erkannt und sich dementsprechend orientiert. Viele beinhalten private Blockchain- oder DLT-Ansätze.

Im Folgenden einige Beispiele:

  • Walmart f√ľr die Supply Chain
  • De Beers f√ľr die R√ľckverfolgung der Herkunft von Diamanten
  • Mastercard f√ľr Zahlungssysteme
  • Immobilienunternehmen zur Reduzierung vieler Schritte beim Nachweis des Eigentums an einer Immobilie
  • √Ąrzte und Patienten f√ľr die Nutzung intelligenter Vertr√§ge zum Austausch vertraulicher medizinischer Informationen
  • Zahlreiche IoT-Projekte

Ein, von IBM und der Reederei Maersk, ins Leben gerufenes Projekt, vermittelt einen Eindruck zur Leistungsfähigkeit der Blockchain:

  • Die Blockchain verkn√ľpft Daten von Reedereien, Lieferanten, Kunden, Zoll und H√§fen
  • Sie vertritt 100 verschiedene Organisationen und 55 H√§fen und Terminals
  • Sie verfolgt √ľber 10 Millionen Schifffahrten pro Woche und deckt damit fast zwei Drittel des weltweiten Containerverkehrs ab.
  • Es gibt keine papierbasierten und manuellen Systeme mehr und die sicheren und √ľberpr√ľfbaren Daten stehen allen Beteiligten in Echtzeit zur Verf√ľgung.
Blockchain ist der Startpunkt f√ľr neue Gesch√§fts- und Beratungstrends

Unternehmen sind möglicherweise unsicher, wie sie ihre Blockchain-Reise am besten beginnen sollten. Aus diesem Grund ist es dringend notwendig, einen Experten mit an Bord zu holen, unabhängig des Fachgebiets - IT-, Management-, Strategie-, Digitalisierungs-, Marketing- oder Finanzberater.

Krypto und Blockchain sind schon lange keine kuriosen Trends mehr. Im Gegenteil, sie sind Teil des Mainstream-Geschäfts geworden, setzen neue Beratungstrends in Gange und eröffnen Tausende von Krypto- und Blockchain - Beratungsjobs.

Falls sie also noch unsicher sind, wenden Sie sich an einen spezialisierten Blockchain-Berater und begeben Sie sich gemeinsam auf die Reise.