Abonnieren Sie unseren Blog

Wie man ein gutes Portfolio mit Consultant Case Studies erstellt

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Mai 22, 2022
Lesezeit:
6 minutes
consultport-author
Lynn
Lynns umfangreiche Erfahrung als Unternehmensberaterin ermöglicht ihr vielfĂ€ltige Perspektiven auf die GeschĂ€ftswelt. Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau und Großmutter vertiefen ihre Einsichten weiter.

Ein Portfolio von Beratungsfallstudien ist extrem wichtig fĂŒr Freiberufler.

Es erlaubt Ihnen können Ihr AutoritĂ€t und Ihr Fachwissen in Ihrem Gebiet unter Beweis zu stellen. Das hilft dabei, potenzielle Kunden zu ĂŒberzeugen, dass Sie wirklich das liefern können, was Sie versprechen. Außerdem können Ihre Kunden die Consultant Case Studies fĂŒr die Werbung Ihres Unternehmens nutzen.

Am wichtigsten ist jedoch, dass ein tolles Portfolio von Beratungsfallstudien mehr Einkommen und höhere Preise fĂŒr Ihre Dienstleistungen generiert.

Werfen wir im Folgenden einen Blick darauf, was Consultant Case Studies sind, wie man sie am besten verfasst und welche Tipps und Techniken Ihnen dabei helfen, sich als Berater von den anderen abzuheben.

Was ist eine Fallstudie in der Beratung?

Consultant Case Studies bestehen aus einer Geschichte darĂŒber, wie Sie jemandem geholfen haben, ein Problem zu lösen. Es ist ein Beispiel aus dem echten Leben, das zeigt, wie Sie einen Kunden von Punkt A zu Punkt B gebracht haben und hebt Ihr Wissen, Ihre FĂ€higkeiten und Ihre LösungsansĂ€tze in einem bestimmten Bereich hervor.

Eine Fallstudie gibt Auskunft ĂŒber:

  • den Kunden
  • das Problem, das zu lösen war
  • die von Ihnen gewĂ€hlte Vorgehensweise und vorgeschlagenen Lösungen, und
  • Ergebnisse Ihres Ansatzes.

Denken Sie daran, wenn möglich die Erlaubnis des Kunden einzuholen. Wenn nicht, sollten Sie die Details Ihrer Consultant Case Studies anonym halten. Sie können zum Beispiel von der „Planung der digitalen Transformation eines Fertigungsunternehmens" sprechen.

Je mehr direkten Input Sie jedoch vom Kunden erhalten können, desto aussagekrÀftiger wird Ihre Fallstudie sein.

Versuchen Sie, einen Interview-Kommentar hinzuzufĂŒgen. Was hat der Kunde ĂŒber das Projekt gesagt? Noch besser wĂ€re es, wenn der Kunde in einem Video ĂŒber die Vorteile Ihrer Maßnahme sprechen wĂŒrde.

Die Bedeutung von Fallstudien in der Beratung kann gar nicht hoch genug eingeschĂ€tzt werden. Aussagen von Kunden wird viel mehr Glauben geschenkt, als alles, was Sie sagen. Doug Wead, ein frĂŒherer Berater von PrĂ€sident George Bush, meinte einmal Folgendes:

„Niemand kann ohne Andere wirklich fĂŒr sich werben. TatsĂ€chlich kann jeder dieser Andere sein. Jeder kann fĂŒr jeden anderen werben. ObjektivitĂ€t wird vorausgesetzt, wenn wir ĂŒber andere sprechen.”

„Niemand kann ohne Andere wirklich fĂŒr sich werben. TatsĂ€chlich kann jeder dieser Andere sein. Jeder kann fĂŒr jeden anderen werben. ObjektivitĂ€t wird vorausgesetzt, wenn wir ĂŒber andere sprechen.” Doug Wead, The Out-of-Town Expert with a Briefcase
Wie schreibt man Consultant Case Studies? - Eine Step-by-Step-Anleitung

Eine Fallstudie kann aus wenigen SĂ€tzen oder einer ausfĂŒhrlicheren Beschreibung bestehen, die in der Regel weniger als 1500 Wörter umfasst. Im Zweifelsfall sollten Sie es kurz halten. VielbeschĂ€ftigte Leser haben keine Zeit, BĂ€nde zu lesen.

Die Grundelemente

Die typische Fallstudie umfasst drei Bereiche:

  1. Vorstellung des Kunden und des Problems bzw. des Ziels.
  2. Angabe der Einzelheiten Ihrer Arbeit.
  3. Betonung des Kundennutzens Ihrer Lösung.

Wichtig ist, dass Sie die Schritte, die Sie unternommen haben, sehr klar beschreiben, damit die Adressaten sehen können, dass Sie ein System und eine Methodik haben. Halten Sie diesen Abschnitt einfach. Es ist effektiver, eine Methode hervorzuheben, als zu zeigen, wie Sie Ihr ganzes Wissen integriert haben.

Der Abschnitt ĂŒber die Ergebnisse ist der wichtigste. Hier liegt der Schwerpunkt auf dem Nutzen fĂŒr den Kunden. Dabei kann es sich um eingespartes Geld, eine höhere ProduktivitĂ€t oder eine verbesserte Teamarbeit handeln. Machen Sie deutlich, was erreicht wurde, ohne es zu ĂŒbertreiben. Bleiben Sie sachlich und versuchen Sie, Zahlen hinzuzufĂŒgen – z. B. eine um 20 % verkĂŒrzte Durchlaufzeit oder eine um 30 % verbesserte Mitarbeiterzufriedenheit.

Einen Gang höher schalten

Im Folgenden einige Ideen, die Consultant Case Studies zu einem echten Highlight machen:

  • FĂŒgen Sie Einzelheiten hinzu und erzĂ€hlen Sie den Fall wie eine Geschichte und nicht wie eine Liste von Fakten.
  • Überlegen Sie sich einen ĂŒberzeugenden Titel. Dieser sollte den Leser anziehen. Hier ein Beispiel: „ Strategien zur Umwandlung von Offline-Kunden in Online-Shopper.”
  • Machen Sie hochwertige Fotos, wĂ€hrend Sie mit dem Kunden arbeiten und fĂŒgen Sie sie der Fallstudie hinzu. Dabei kann es sich um etwas Einfaches handeln, wie Ihre mit Post-its bedeckte Wand oder Vorher-Nachher-Aufnahmen eines Prozesses.
  • Achten Sie auf das Layout. Heben Sie zum Beispiel wichtige Fakten in Seitenleisten und Textfeldern hervor. Verwenden Sie Farbe und Infografiken.

Auf der Website von Consultport finden Sie hervorragende Beispiele fĂŒr Berater Case Studies.

Wie kann man Fallstudien in der Beratung am besten prÀsentieren?

Sie können Consultant Case Studies in Angeboten, auf Ihrer Website und in sozialen Medien oder in Ihrem Lebenslauf verwenden. Denken Sie daran, Ihr Portfolio hinzuzufĂŒgen, wenn Sie auf einer Website fĂŒr Freelance-Beratung registriert sind.

In der Regel sprechen wir ĂŒber schriftliche Fallstudien in der Beratung. Jedoch leben wir in einem digitalen Zeitalter. Folglich sollten Sie, je nach potenziellem Kunden, verschieden Formate fĂŒr Ihre Consultant Case Studies nutzen.

Im Folgenden einige Beispiele:

  • Schriftliches Dokument
  • Video
  • Podcast
  • Infografik

Videos sind zu einem unverzichtbaren Marketinginstrument geworden. In einer Studie gaben 94 % der Befragten an, sich regelmĂ€ĂŸig ErklĂ€rvideos anzuschauen und 84 % bestĂ€tigten, daraufhin einen Kauf getĂ€tigt zu haben. Die Verwendung von Videos ermöglicht Ihnen den persönlichen Kontakt mit Kunden, der bei der Online-Freiberuflichkeit oft fehlt.

Videos sind besonders effektiv fĂŒr Ihre Social-Media-KanĂ€le, da sie hĂ€ufig geteilt werden. TatsĂ€chlich stammen ein Drittel der meistgesehenen Instagram Stories von Unternehmensprofilen.

Podcasts sind uns vielleicht nicht so vertraut, aber auch sie werden immer beliebter. Wussten Sie, dass Spotify 2,6 Millionen Podcasts auf seiner Plattform hat? Diese sind in der Regel fĂŒr lange Inhalte gedacht. Das bedeutet, dass Sie sie ideal fĂŒr tiefer gehende BeratungsgesprĂ€che nutzen können.

Infografiken zeigen in der Regel messbare Ergebnisse. Es gibt gute GrĂŒnde, sie in Ihr Portfolio von Fallstudien aufzunehmen:

  • Menschen lassen sich leichter auf Grafiken ein als auf lange ErklĂ€rungen.
  • Fakten und Zahlen verleihen AutoritĂ€t.
  • Menschen erinnern sich so eher an den Inhalt.
  • Sie können leicht auf mobilen GerĂ€ten angezeigt werden.

Es gibt kostenlose Websites wie Piktochart oder Visme, die Ihnen helfen, gute Infografiken zu erstellen!

Wie sollte Ihr Portfolio aussehen?

Sie sollten nicht all Ihre Projekte in Ihr Portfolio packen.

Es muss auf den ersten Blick ĂŒbersichtlich sein, sodass Besucher so wenig wie möglich scrollen mĂŒssen. Wenn Sie in mehreren Fachgebieten arbeiten, sollten Sie fĂŒr jedes Fachgebiet einen einfachen Abschnitt einrichten. Sie können außerdem verschiedene Farben verwenden, um eine bessere Wirkung zu erzielen und die Zuordnung zu erleichtern.

Des Weiteren sollten Sie sich fragen, welche Art von Arbeit Sie in Zukunft ausĂŒben möchten. Vielleicht ist das meiste, was Sie in der Vergangenheit getan haben, nicht das, was Sie eigentlich tun möchten. Dementsprechend sollten Sie Zeit damit verbringen, nach der Arbeit zu suchen, die Sie wirklich möchten. Haben Sie das herausgefunden, können Sie Fallstudien hinzufĂŒgen, welche potenzielle Kunden sehen können.

Sind Sie zum Beispiel ein hervorragender Digitalexperte, aber Ihr echtes Interesse liegt in dem Potenzial der Blockchain, GeschĂ€ftsprozesse zu revolutionieren? Können Sie ĂŒber Ihre Erlebnisse in Form einer Fallstudie schreiben?

Oder vielleicht haben Sie befreundeten Entwicklern geholfen, deren Überlegungen zu einem Lieferkettenprojekt zu konkretisieren? Vielleicht können Sie eine Fallstudie wie „Blockchain fĂŒr die RĂŒckverfolgbarkeit in der Lieferkette" schreiben.

Was sollte Ihr Portfolio noch beinhalten?

  • FĂŒgen Sie einen Abschnitt „Über mich" mit einem guten Foto hinzu. Dies hilft Kunden, Ihrem Namen ein Gesicht zuzuordnen.
  • Kontaktinformationen und eine Aufforderung zum Handeln, mit einem Kontaktformular oder einer Möglichkeit, einen Termin zu buchen.
  • Berichte von ehemaligen Kunden.

Erfahrungsberichte zu erhalten, ist extrem wichtig.

Sie können sie förmlich beantragen. Zum Beispiel: „Ich hoffe, Sie haben eine Minute Zeit, um uns ein Feedback zu Ihren Erfahrungen mit unserem Projekt [Name] zu geben.”

Alternativ können Sie auch das informelle Feedback nutzen, das Ihr Kunde ĂŒber Tweets, E-Mails, Online- oder WhatsApp-Nachrichten gegeben hat. Wenn ein Kunde auf einer öffentlichen Website wie Facebook kommentiert hat, ist es noch einfacher. In diesem Fall können die Kommentare ĂŒberprĂŒft werden und verleihen Ihrer Arbeit Vertrauen und GlaubwĂŒrdigkeit.

Denken Sie daran, dass QualitĂ€t vor QuantitĂ€t geht. WĂ€hlen Sie die Empfehlungen fĂŒr die Art von Arbeit und Kunden aus, die Sie in Zukunft haben möchten.



Zusammenfassung

Fallstudien in der Beratung sollten aus einer Geschichte ĂŒber ein vergangenes Projekt bestehen. Sie zeigt potenziellen Kunden, was Sie fĂ€hig sind, zu erreichen.

Kunden werden Ihnen eher Glauben schenken, wenn Sie von Dritten empfohlen werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, Ihren eigenen ErlĂ€uterungen Kundenkommentare hinzuzufĂŒgen.

Überdies sollte ein Portfolio mehrere Consultant Case Studies enthalten, die jeweils gut benannt sind und ein bestimmtes Fachgebiet hervorheben.

Fallstudien in der Beratung können schriftlich verfasst werden oder Sie können Videos, Podcasts und Infografiken auf Ihrer Website, in Angeboten und in Ihrem Lebenslauf verwenden.

Wenn Sie auf einer Website fĂŒr Freelance-Berater wie Consultport registriert sind, denken Sie daran, Ihr Portfolio auch dort hochzuladen.