Abonnieren Sie unseren Blog

So entdecken Sie als Berater den Wettbewerbsvorteil eines Kunden

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
November 19, 2021
Lesezeit:
4 minutes
consultport-author
Leo
Erfahrener Copywriter, welcher viel Geld fĂŒr Restaurants ausgibt, nur um es danach zu bereuen.

Ein nachhaltiger Wettbewerbsvorteil zeichnet sich durch Vermögenswerte, Eigenschaften und FÀhigkeiten eines Unternehmens aus, welche von anderen Unternehmen, auch langfristig, nur schwer nachgeahmt werden können.

Möchte ein Unternehmen einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil entwickeln, ist es ratsam, einen erfahrenen Berater zu engagieren , welcher bereits an Ă€hnlichen Projekten gearbeitet hat. Als Berater wird Ihnen dieser dabei Artikel helfen, zu verstehen, wie Sie Unternehmen bei dieser Suche unterstĂŒtzen und deren Erfolg in einem hart umkĂ€mpften Markt sichern können.

Sie werden lernen, wie Sie das Produkt, die Zielgruppe, das Branding und das GeschÀftsmodell eines Unternehmens analysieren können, um einen Wettbewerbsvorteil zu ermitteln, der auf lange Sicht erhalten bleibt.

ÜberprĂŒfen Sie die Zielgruppe

Zielt ein Unternehmen auf dieselbe Zielgruppe wie ein Konkurrent ab, wird der Wettbewerb sich als hart herausstellen. Verkaufen beide Unternehmen außerdem erstklassige Produkte, welche bei den Kunden gleichsam beliebt sind, wird ĂŒber den Preis konkurriert, was kein nachhaltiger Vorteil ist.

Möchte ein Unternehmen einen dauerhaften Wettbewerbsvorteil erzielen, sollte es, anstatt sich auf die Entwicklung eines anderen Produkt fĂŒr dieselbe Zielgruppe oder die Senkung der Preise zu konzentrieren, eine andere Zielgruppe, als seine Konkurrenten ansprechen.

Um diesen Punkt besser zu verstehen, im Folgenden ein Beispiel: Unternehmen A verkauft pflanzliches, veganes Proteinpulver an Veganer. Es gibt allerdings mehrere andere Marken in der gleichen Nische, welche die gleiche Zielgruppe bedienen. Um sich einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, könnte Unternehmen A mit demselben Produkt eine andere Zielgruppe ansprechen, z. B. Personen mit Laktoseintoleranz. Auch wenn diese Personen keine Veganer sind und möglicherweise Fleisch verzehren, profitieren sie doch von einem milchfreien Proteinpulver.

„Der Weltmarkt bedeutet Wettbewerb von ĂŒberall her; die fortschreitende Technologie fördert den branchenĂŒbergreifenden Wettbewerb. Folglich muss die strategische Planung berĂŒcksichtigen, wer unsere kĂŒnftigen Konkurrenten sein werden, nicht nur, wer heute hier ist." - Eric Allison, Uber
Denken Sie an den Verkauf einer Lösung, nicht eines Produkts

Bietet Ihr Produkt und das des Wettbewerbers eine Lösung fĂŒr dasselbe Problem? In diesem Fall sollten Sie als Berater dem Unternehmen raten, sich auf eine andere Lösung zu konzentrieren. Möchten Sie als Berater erfolgreich sein, ist Ihr kreatives Denken genauso wichtig wie Ihre analytischen FĂ€higkeiten. Seien Sie also kreativ und versuchen Sie, durch Brainstorming, eine andere Lösung zu finden, welche Sie verkaufen können.

Als Beispiel: BerufstĂ€tige kaufen kein Auto, sondern die Bequemlichkeit, nicht in ĂŒberfĂŒllten ZĂŒgen und Bussen reisen zu mĂŒssen. Teenager kaufen keine neuen Kleider, sondern das Selbstvertrauen, welches sie erhalten, wenn Ihnen ihr Aussehen gefĂ€llt. Eltern kaufen kein Spielzeug, sondern GlĂŒck fĂŒr ihre Kinder.

Um einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu erzielen, sollte sich ein Unternehmen auf das Finden einer Lösung konzentrieren und ein Produkt rund um diese Lösung entwickeln – nicht umgekehrt.

WĂ€hlen Sie einen Bereich, in dem ein Wettbewerbsvorteil geschaffen werden kann

Dies ist eine weitere gute Möglichkeit, die Konkurrenz langfristig zu schlagen. Will ein Unternehmen einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil erzielen, sollte es einen Bereich wÀhlen, in welchem es in der Lage ist, andere Unternehmen in der Branche auszustechen. Zu diesen Bereichen gehören das Produkt, der Kundendienst, die Erfahrung nach dem Kauf, die Markenbildung, die Preisgestaltung usw.

Sobald Sie diesen Bereich gefunden haben, sollte das Unternehmen sich darauf konzentrieren, seine FĂ€higkeiten in diesem Bereich noch viel weiter auszubauen. Amazon beispielsweise gelingt es, sich von anderen Marken durch sein enorm großes Produktsortiment abzuheben. Der E-Commerce -Riese möchte es seinen Kunden ermöglichen, "alles" online kaufen zu können.

Schwachstellen entdecken und beseitigen

Um einem Kunden als Berater erfolgreich zu einem Wettbewerbsvorteil zu verhelfen, mĂŒssen nicht nur die StĂ€rken, sondern auch die SchwĂ€chen des Unternehmens untersucht werden. Dies geschieht am besten durch eine grĂŒndliche SWOT-Analyse .

Diese wird sich als hilfreich erweisen, mögliche GrĂŒnde, weshalb Kunden Konkurrenten vorziehen, zu verstehen. SchwĂ€chen können oft genauso viele Antworten wie StĂ€rken bereitstellen und sollten deshalb nie vernachlĂ€ssigt werden.

Nimmt man Amazon als Beispiel und stellt einen Vergleich mit Alibaba, einem anderen E-Commerce-Riesen, finden sich einige Unterschiede. Obwohl Alibaba genau wie Amazon eine große Auswahl an Produkten auf seiner Website anbietet, kann das Einkaufserlebnis von Alibaba-Kunden nicht mit dem der Amazon-Kunden verglichen werden, was eine Alibabas grĂ¶ĂŸter SchwĂ€chen darstellt. Selbst wenn Alibaba also mehr oder gĂŒnstigere Produkte als Amazon anbietet, hat das Unternehmen nicht wirklich eine Chance, solange diese SchwĂ€che nicht behoben ist.

Zusammenfassend: Ein nachhaltiger Wettbewerbsvorteil lÀsst sich erzielen, indem andere Zielgruppen als die der Konkurrenz angesprochen werden, man sich auf den Verkauf einer einzigartigen Lösung konzentriert oder einen bestimmten Bereich hervorhebt, in welchem der Konkurrent potenziell schwach ist. Manchmal kann ein und dasselbe Produkt wahre Wunder bewirken, wenn es mit einer angepassten Marketingkommunikation auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet wird.

Außerdem können Unternehmen nach MarktlĂŒcken suchen und Lösungen fĂŒr Probleme anbieten, welche so noch nicht angeboten werden. Zu diesem Zweck sollten Produkte und Dienstleistungen mit der Lösung im Fokus konzipiert werden.

Und schließlich kann sich ein Unternehmen auch einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, indem es in einem Bereich, z. B. bei der Kundenerfahrung oder der ProduktqualitĂ€t, ein Niveau erreicht, welches fĂŒr Konkurrenten schlicht und ergreifend unmöglich zu erreichen ist.

Vergessen Sie jedoch als Berater nicht, auch alle SchwÀchen anzusprechen, welche die Wirkung des Wettbewerbsvorteils gefÀhrden könnten, unabhÀngig davon, wie vielversprechend oder nachhaltig der Vorteil ist. Alle oben genannten Vorteile sind wertlos, wenn SchwÀchen den Kunden abschrecken und er als Folge zur Konkurrenz wechselt.