Abonnieren Sie unseren Blog

Wie erkennen Sie, ob ein Berater zu Ihrer Unternehmenskultur passt?

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juni 8, 2022
Lesezeit:
6 minutes
consultport-author
Lynn
Lynns umfangreiche Erfahrung als Unternehmensberaterin ermöglicht ihr vielfĂ€ltige Perspektiven auf die GeschĂ€ftswelt. Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau und Großmutter vertiefen ihre Einsichten weiter.

Wie erkennen Sie, ob ein Berater zu Ihrer Unternehmenskultur passt? TatsĂ€chlich ist es wichtig, einen Berater zu finden, der zu Ihren BedĂŒrfnissen passt und die Frage nach der kulturellen Eignung ist deshalb durchaus legitim. Forschungen zeigen, dass eine, auf die strategischen und operativen PrioritĂ€ten abgestimmte Kultur, eine Quelle der Energie und Motivation sein kann. Wird Kultur als Hebel eingesetzt, ist sie folglich weitaus wirksamer, als formale Prozesse und Programme, um VerĂ€nderungen zu erreichen.

Im Folgenden werfen wir einen Blick darauf, was Unternehmenskultur meint und wie man den passenden Berater findet.

Was ist Unternehmenskultur?

Peter Drucker sagte bekanntlich: „Kultur isst Strategie zum FrĂŒhstĂŒck.“ Sie mögen die beste Strategie der Welt haben. UnterstĂŒtzt Ihre Unternehmenskultur diese jedoch nicht, werden Sie trotzdem scheitern. Ebenso ist auch ein Berater, der grĂ¶ĂŸere VerĂ€nderungen implementieren möchte, ohne die Organisationskultur wirklich zu verstehen, zum Scheitern verurteilt.

Unternehmenskultur meint die Gesamtheit der Kenntnisse, Praktiken, Normen und Überzeugungen, die das soziale und psychologische Umfeld eines Unternehmens ausmachen. Sie umfasst Werte, Regeln und Rituale, die die Einstellungen und Verhaltensweisen der Mitarbeiter prĂ€gen. Man könnte sie auch als die Persönlichkeit der Organisation bezeichnen.

Kultur ist das Verhaltensmuster, das bestimmt, wie Dinge im Unternehmen geregelt werden. Entscheidungsfindung, Belohnungen und Beförderungen spiegeln die Kultur wider. Des Weiteren beeinflusst sie die Einstellung der Menschen und ihr Verhalten bei der Arbeit. Die Auswirkungen zeigen sich besonders deutlich in der Art und Weise, wie Menschen in schwierigen Situationen handeln, wie sie mit Druck und Herausforderungen umgehen und wie sie mit Kunden, Partnern und auch untereinander agieren. Wie Brian Chesky, MitbegrĂŒnder und CEO von Airbnb, sagte: „Je stĂ€rker die Kultur, desto weniger Unternehmensprozesse braucht ein Unternehmen. Wenn die Kultur stark ist, kann man darauf vertrauen, dass jeder das Richtige tut."

NatĂŒrlich kann auch das Gegenteil der Fall sein. Wenn die nĂ€mlich Kultur stark, aber toxisch ist, wird sich das sehr negativ auf das Handeln der Mitarbeiter auswirken.

Organisationskultur ist nicht statisch. Sie reagiert besonders sensibel auf die Stimmungen von FĂŒhrungskrĂ€ften und wird von deren Taten – nicht von deren Worten – bestimmt. Folglich reicht eine schriftliche Vision und eine Liste von Werten nicht aus. Die theoretisch Werte mĂŒssen sich in Verhalten und Handeln widerspiegeln. Oft sind Menschen nicht in der Lage, genau zu beschreiben, was die Kultur umfasst. Dennoch spĂŒren sie die Auswirkungen der Kultur.

DarĂŒber hinaus ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es zwar einige universellen Werte, aber keine einzig richtige Kultur gibt. Kultur wird zum Teil davon bestimmt, wer Sie sind und zum Teil davon, was Sie tun. Somit kann eine Unternehmenskultur nicht einfach wie ein Betriebssystem geĂ€ndert werden. Die Kunst besteht darin, die Komponenten zu identifizieren, die Ihrem Unternehmen einen Vorteil verschaffen, und diejenigen, die als Bremse wirken.

"Je stĂ€rker die Kultur, desto weniger Unternehmensprozesse braucht ein Unternehmen. Wenn die Kultur stark ist, kann man darauf vertrauen, dass jeder das Richtige tut.” - Brian Chesky, MitgrĂŒnder und CEO, Airbnb
Bewertung der Unternehmenskultur

Wenn Sie den richtigen Berater fĂŒr Ihre Unternehmenskultur finden möchten, wird es fĂŒr Sie beide hilfreich sein, zu wissen, woraus diese Kultur ĂŒberhaupt besteht.

Traditionell findet man mehr ĂŒber die eigene Kultur heraus, indem man Mitarbeiterbefragungen durchfĂŒhrt. Jedoch können diese sehr unzuverlĂ€ssig sein und sind im besten Fall nur eine Momentaufnahme, einer sich entwickelnden Organisation. Trotzdem können solche Umfragen Ihnen eine Art Impulscheck geben. Dies ist vor allem nĂŒtzlich, wenn Sie daran arbeiten, Ihre Unternehmenskultur zu verĂ€ndern und kann dabei helfen, herauszufinden, ob Ihre Maßnahmen in die richtige Richtung gehen.

Die Wahl des Bewertungsinstruments ist dabei sehr wichtig. Nehmen wir an, Sie haben ein bestimmtes Ziel vor Augen haben. Sie möchten z. B. einige VerĂ€nderungen einfĂŒhren, die Ihre Organisation agiler und innovativer machen. In diesem Fall sollten Sie Dimensionen wie Risikoaversion, Kundenorientierung und Silo-Mindsets einfĂŒhren oder einen Fragebogen speziell um diese Dimensionen herum entwickeln.

Außerdem ist es oft hilfreich, wenn Mitarbeiter SelbsteinschĂ€tzungen des erforderlichen Verhaltens vornehmen und 360 Grad – Beurteilungen von Kollegen und Managern durchfĂŒhren.

Eine weitere interessante Möglichkeit, die Unternehmenskultur und insbesondere die Stimmung der Mitarbeiter zu evaluieren, ist die Verwendung eines doppelten Fragebogens. Bitten Sie die Mitarbeiter, Kriterien auf dem Fragebogen so auszufĂŒllen, wie sie die Organisation momentan wahrnehmen. Daraufhin legen Sie die gleichen Listen nochmals vor, dieses Mal, damit Mitarbeiter auswĂ€hlen können, was sie bevorzugen wĂŒrden. Solche Vergleiche ergeben oft ein ĂŒberraschend klares Bild Ihrer StĂ€rken und SchwĂ€chen.

Im Wesentlichen könnte man sagen, dass Beurteilungen die Grundlage sind, auf der VerĂ€nderungen aufgebaut werden sollten. Sie ermöglichen Ihnen ein gewisses VerstĂ€ndnis fĂŒr Ihr Gebiet, erlauben Ihnen, Erwartungen zu klĂ€ren, definieren, wie der Erfolg aussehen wird und richten schließlich FĂŒhrungskrĂ€fte darauf aus.

Idealerweise sollte ein Berater die besten Elemente der Unternehmenskultur identifizieren und sie nutzen, um VerĂ€nderungen voranzutreiben. Gleichzeitig sollte ein konkreter Plan erstellt werden, um die Entwicklung neuer Verhaltensweisen sicherzustellen, die die gewĂŒnschte VerĂ€nderung unterstĂŒtzen.

Identifizierung des idealen Beraters

Hiermit sind wir wieder bei unserer Eingangsfrage angelangt: Wie finden Sie den richtigen Berater fĂŒr Ihre Unternehmenskultur?

Die Suche nach einem Top-Berater lĂ€uft Ă€hnlich ab, wie die Einstellung eines Top-Mitarbeiters. Jemand, der zu Ihrer Arbeitsweise passt, wird gut mit den Menschen in Ihrer Organisation zusammenarbeiten können. Ein guter Berater wird sein Verhalten anpassen, um dies zu erreichen. FĂŒhlen sich die Mitarbeiter mit dem Berater wohl, ist es nĂ€mlich auch einfacher, neue Ideen und Arbeitsweisen zu implementieren, auch wenn die Neuerungen selbst Unbehagen verursachen. Umgekehrt wird ein Berater, der sich nicht an das Team anpassen kann, auf Widerstand stoßen.

Eine gute Möglichkeit, einen Berater zu evaluieren, besteht darin, herauszufinden, ob dieser sich die MĂŒhe gemacht haben, Ihre Unternehmenskultur zu verstehen. Berater können dies tun, indem sie analysieren, was Sie auf Ihrer Website und in Ihren Unternehmensberichten veröffentlicht haben, nach Kommentaren in sozialen Medien suchen, nach Kulturumfragen fragen oder Sondierungsfragen stellen. Nehmen Berater diese Arbeit auf sich, können sie ein gewisses VerstĂ€ndnis dafĂŒr zeigen, wer Sie sind. Folglich sind sie in der Lage, z. B. in PrĂ€sentationen Verbindungen zwischen den von Ihnen gewĂŒnschten technischen oder betrieblichen Änderungen und den Verhaltensweisen herstellen, die unterstĂŒtzt werden.

Des Weiteren sollten Sie nicht nur prĂŒfen, wozu ein Berater fĂ€hig ist oder was dieser in der Vergangenheit erreicht hat, sondern auch, wie er dies erreicht hat. Es ist hierbei hilfreich, herauszufinden, mit welchen Organisationen der Berater gearbeitet hat, wo er am effektivsten war und weshalb. PrĂŒfen Sie die LebenslĂ€ufe der Berater grĂŒndlich, um deren bevorzugte Methoden und AnsĂ€tze zu ermitteln.

Wo Sie die besten Berater finden

Einige Projekte werden am besten von großen Beratungsunternehmen mit langer Erfolgsgeschichte abgewickelt. Einige der grĂ¶ĂŸten Unternehmen konzentrieren sich jedoch auf bestimmte Sektoren. Es könnte also eine große Beratungsfirma geben, die fĂŒr Sie geeigneter ist, als andere.

GlĂŒcklicherweise hat der Online-Beratungsmarktplatz den Prozess der Suche nach dem richtigen Partner sehr viel einfacher gemacht. Eine Online-Suche hilft Ihnen, Top-Berater mit den richtigen FĂ€higkeiten oder Erfahrungen zu finden. Daraufhin können Sie dann eine detailliertere Analyse fĂŒr die kulturelle Eignung durchfĂŒhren.

DarĂŒber hinaus gehen einige Beratungsplattformen noch einen Schritt weiter und erledigen einen Teil der Suche fĂŒr Sie. Eine Plattform wie Consultport fĂŒhrt so eine VorabprĂŒfung, sowohl der Kunden, als auch der Berater durch, wobei sie stets deren technische FĂ€higkeiten und die Unternehmenskultur im Auge behalten. Daraufhin geben Sie Ihnen eine Auswahlliste mit Beratern, die in ErwĂ€gung kommen. Folglich ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie auf diese Weise den richtigen Berater fĂŒr Ihr Projekt finden werden.

Sie werden wissen, dass Sie die richtige Entscheidung getroffen haben, wenn die Beziehung herausfordernd, aber angenehm ist und die Maßnahmen Ihr Problem ansprechen, ohne das gesamte GeschĂ€ft zu stören und Ihre Belegschaft zu verĂ€rgern.