Abonnieren Sie unseren Blog

Portfoliounternehmen: Digitalisierung als Unterst├╝tzung!

Ver├Âffentlicht am:
Dezember 14, 2020
Lesezeit:
5 minutes
consultport-author
Leo Saini
Erfahrener Copywriter, welcher viel Geld f├╝r Restaurants ausgibt, nur um es danach zu bereuen.

Arbeiten Sie in einem Private Equity Unternehmen, ist Ihnen sicher aufgefallen, dass viele leistungsschw├Ąchere Unternehmen eine Gemeinsamkeit haben - Den Mangel an Digitalisierung.

Digitalisierung bedeutet nicht nur, beispielsweise eine E-Commerce-Version eines Backsteinladens zu erstellen oder Chatbots in eine Website zu integrieren.

Einfach ausgedr├╝ckt, bedeutet digitale Transformation, die Nutzung neuer Technologien, um Prozesse, die Organisationskultur, die Wertsch├Âpfung und die Marktanforderungen eines Unternehmens zu modifizieren oder komplett zu ver├Ąndern.

Laut einer Umfrage von PwC erkennen Private Equity Unternehmen mehr und mehr die Bedeutung der digitalen Transformation und deren Vorteile und priorisieren diese folglich st├Ąrker.

Aber warum gerade jetzt? Und was sind die Vorteile?

Der folgende Artikel wird n├Ąher auf diese Fragen eingehen.

Wir er├Ârtern, wie digitale Transformation, ein leistungsschwaches Portfoliounternehmen befl├╝geln kann und weshalb Digitalisierung f├╝r die Zukunftssicherung eines Unternehmens absolut notwendig ist.

Digitalisierung hilft, Betriebskosten zu senken

Die Senkung der Betriebskosten ist immer eine Priorit├Ąt, wenn Private Equity Firmen in Portfoliounternehmen investieren. Oder wie das Sprichwort lautet: "Ein gesparter Penny ist ein verdienter Penny". Die digitale Transformation kann den Betrieb leaner und kosteng├╝nstiger gestalten. Wenn ein Portfoliounternehmen zum Beispiel mit der Bestandsverwaltung zu k├Ąmpfen hat und Mitarbeiter dies bisher manuell erledigen, kann eine Lagerverwaltungssoftware eine L├Âsung sein, um einen Gro├čteil dieser Last von den Mitarbeitern zu nehmen.

Und das ist nur ein Beispiel. Es gibt hunderte verschiedene M├Âglichkeiten, wie Digitalisierung Unternehmen helfen kann, Kosten zu senken, manchmal sogar um bis zu 90 %. Ob durch den Einsatz von Technologien zur Senkung der Arbeitskosten oder durch die Automatisierung bestimmter Vorg├Ąnge, um Arbeitskr├Ąfte f├╝r andere Aufgaben einzusetzen - Private Equity Firmen k├Ânnen mit Sicherheit eine Menge Geld sparen, wenn sie die M├Âglichkeiten von Digitalisierung nutzen.

"Profit or perish... Es gibt nur zwei M├Âglichkeiten, Geld zu verdienen: den Umsatz steigern und die Kosten senken." - Fred DeLuca
Unternehmen k├Ânnen durch Digitalisierung gesch├Ąftsf├Ąhig bleiben

Wer h├Ątte jemals gedacht, dass eine Pandemie die ganze Welt auf einen Schlag mehr oder weniger stilllegen w├╝rde? Stellen Sie sich die Notlage der Gesch├Ąftsinhaber vor, die Hunderttausende von Dollar f├╝r ihre station├Ąren Gesch├Ąfte ausgegeben haben.

Unternehmen, die sich jedoch fr├╝hzeitig auf die digitale Transformation eingelassen haben, hatten ein Polster, um den Pandemie-Schlag abzufedern, selbst diejenigen, welche noch station├Ąre Filialen betrieben. Die digitale Transformation kann Portfoliounternehmen dabei helfen, noch nie dagewesene Ereignisse mit Leichtigkeit zu bew├Ąltigen.

Setzt ein Unternehmen zum Beispiel eine CRM Software zur Verwaltung von Kundendaten ein, kann es dadurch jederzeit mit dem Kundenstamm in Kontakt bleiben.

Wenn also der Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen aufgrund eines Ereignisses, wie beispielsweise eines Lockdowns, f├╝r einige Monate nicht m├Âglich ist, kann ein Unternehmen die Beziehung zu seinen Kunden mithilfe einer Customer Relationship Management Software einfach pflegen. Auf diese Weise m├╝sste das Unternehmen, wenn sich die Dinge wieder normalisieren, nicht wieder bei null anfangen.

Digitalisierung kann zur Verbesserung der Kundenerfahrung und zur Steigerung des Umsatzes genutzt werden

Stellen Sie sich Folgendes vor: Es gibt zwei E-Commerce-Websites. Die eine befindet sich auf einem Stand, wie als w├Ąre sie aus den fr├╝hen 2000er Jahren, die andere hingegen nutzt modernste Technologien. Auf der einen Website finden sich langweilige Textbeschreibungen, w├Ąhrend die zweite 4K-Ultra-HD-Videos jedes einzelnen Produkts hochl├Ądt. Auf der ersten existiert noch ein uraltes "Kontakt"-Formular, die zweite jedoch hat Chatbots in die Website integriert, um FAQs rund um die Uhr beantworten zu k├Ânnen. Welches Unternehmen bietet nun die bessere Nutzererfahrung? Ohne Zweifel die zweite.

Und weshalb ist das Kundenerlebnis so wichtig? Nun, laut einer Umfrage von Microsoft gaben satte 50 % der Kunden an, dass sie sich f├╝r die Marke eines Wettbewerbers, aufgrund des Kundenservice entscheiden w├╝rden. Kunden werden nur dann loyal sein, wenn Sie sich auch loyal zu ihnen zeigen.

Aus diesem Grund sollten Sie sicherstellen, dass Sie die neuesten digitalen Innovationen nutzen, um die Kunden-Erfahrung so angenehm wie m├Âglich zu gestalten. Wenn Private Equity Unternehmen also den Umsatz ihrer Portfoliounternehmen erh├Âhen m├Âchten, ist die digitale Transformation nicht nur notwendig, sondern ein Muss!

Portfoliounternehmen k├Ânnen ohne Digitalisierung nicht zukunftssicher sein

Fr├╝her verdienten Taxidienste durch den Transport ihrer Fahrg├Ąste Geld. Dann kam Uber ins Bild und stellte dieses Gesch├Ąftsmodell auf den Kopf.

Weshalb? Die konventionelle Taxibranche verpasste die Chance, ihr Gesch├Ąftsmodell rechtzeitig durch digitale Transformation zukunftssicher zu machen. Eines Tages in der Zukunft k├Ânnte es wiederum neue technologische Innovationen geben, die Ubers Gesch├Ąftsmodell ersetzen werden.

Ein weiteres Beispiel f├╝r eine ├Ąhnliche Ver├Ąnderung sind Online-Beratungsplattformen. Fr├╝her waren nur die gro├čen, etablierten Unternehmen in der Lage Berater zu engagieren und gro├če Beratungsfirmen dominierten somit die Beratungsbranche.

Im Jahr 2020 existieren nun mehrere Plattformen f├╝r freiberufliche Berater auf dem Markt. Dank ihnen hat inzwischen jedes Unternehmen die M├Âglichkeit, auf Experten zur├╝ckzugreifen, indem es freiberufliche Berater anheuert, anstatt den ├╝blichen Weg ├╝ber gro├če Beratungsunternehmen zu gehen. Dies bringt uns zum letzten Punkt dieses Artikels:

Wie k├Ânnen Private Equity Unternehmen Strategien zur digitalen Transformation entwickeln und umsetzen?

Sich im weiten Feld der digitalen Transformation zurechtzufinden, ist nicht einfach. PE-Firmen k├Ânnen jedoch, ├╝ber Online-Beratungsplattformen, problemlos freiberufliche Berater engagieren. "Freiberufliche Berater" ist ein weit gefasster Begriff, also lassen Sie es uns ein wenig eingrenzen:

Angenommen, ein Portfoliounternehmen ben├Âtigt Hilfe bei der Verlagerung seiner Daten auf eine Cloud-basierte Plattform. In diesem Fall kann ein 'Berater f├╝r Cloud ServicesÔÇÖ einspringen und den Prozess von Anfang bis Ende abwickeln. Wenn das Unternehmen durch die Automatisierung bestimmter Prozesse au├čerdem Kosten einsparen m├Âchte, kann ein Berater f├╝r Workflow-Automatisierung von Nutzen sein.

Welche H├╝rden auch immer sich f├╝r Portfoliounternehmen bei der digitalen Transformation auftun, es existieren f├╝r jegliches Gebiet freiberufliche Berater, die Hilfe leisten k├Ânnen. Der Prozess, einen solchen zu finden, ist heutzutage sehr viel einfacher als fr├╝her. Wenden Sie sich am besten an eine Plattform f├╝r freiberufliche Berater und fragen Sie dort nach einem Experten f├╝r digitale Transformation.

Daraufhin wird sich ein Teammitglied mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihre Bed├╝rfnisse im Detail zu besprechen. Nach dem Gespr├Ąch schickt Ihnen die Freelance-Consultant-Plattform Profile verschiedener Freelance Berater zu. So k├Ânnen Sie die Berater w├Ąhlen, welche f├╝r Ihr Unternehmen am geeignetsten sind. Einfach, nicht wahr?