Abonnieren Sie unseren Blog

Wie Sie vom Projektmanagement in die Unternehmensberatung wechseln

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Mai 11, 2022
Lesezeit:
5 minutes
consultport-author
Lynn
Lynns umfangreiche Erfahrung als Unternehmensberaterin ermöglicht ihr vielfĂ€ltige Perspektiven auf die GeschĂ€ftswelt. Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau und Großmutter vertiefen ihre Einsichten weiter.

Sind Sie Projektmanager fragen Sie sich vielleicht, wie Sie Berater werden können. TatsÀchlich sind Sie als freiberuflicher Projektmanager vielleicht schon Berater!

Projektmanagement-Beratung – Definition

Laut Wikipedia ist ein Berater “ein Fachmann, der Beratung und weitere zielgerichtete AktivitĂ€ten in einem Spezialgebiet anbietet" und ein Projektmanager “ein Fachmann auf dem Gebiet des Projektmanagements".

Demnach lĂ€sst sich sagen, dass ein Projektmanager, der Beratung und andere ProjektmanagementaktivitĂ€ten anbietet, per Definition ein Berater ist. Das schließt die Anwendung von Projektmanagement-Tools und -Techniken mit ein. Zur Unterscheidung kann man sich auf eine weitere Definition des Begriffs Projektmanagement stĂŒtzen: "Planung, Beschaffung und DurchfĂŒhrung eines Projekts, unabhĂ€ngig von der Branche, in jedem Unternehmen, das einen bestimmten Umfang, einen bestimmten Beginn und ein bestimmtes Ende hat".

Bei einem typischen Unternehmensberatungsauftrag sind Umfang, Beginn und Ende oft zu Beginn nicht bekannt oder nicht genau definiert. Dennoch gibt es in jeder Art von Beratung einen erheblichen Anteil an Projektmanagement.

Im Folgenden zwei Unterscheidungen, die oft getroffen werden:

  • Projektmanager sind praktisch tĂ€tig, direkt an der AusfĂŒhrung beteiligt und fĂŒr den Erfolg eines Projekts verantwortlich.
  • Projektmanagement-Berater bieten Beratung oder UnterstĂŒtzung an. Sie sind stĂ€rker in den VerĂ€nderungs- und Umwandlungsaspekt eines Projekts eingebunden. Außerdem können Sie aktuelle ProjektmanagementfĂ€higkeiten, -prozesse und -kontrollen ĂŒberprĂŒfen und neue Tools, Techniken und Verfahren empfehlen und unterstĂŒtzen.

In der heutigen Zeit von Online-Beratungsplattformen, freiberuflichen Projektmanagern und der Arbeit von zu Hause, verschwimmen diese Definitionen oft.

Aus diesem Grund verlieren solche Definitionen und Titel mehr und mehr an Bedeutung. Viel nĂŒtzlicher ist es zu wissen, wie man auf Beratungsplattformen wie Upwork, TopTal oder Consultport am besten wahrgenommen und fĂŒr Projektmanagement unter Vertrag genommen werden kann.

"Ein Berater ist ein Fachmann, der Beratung und weitere zielgerichtete AktivitÀten in einem Spezialgebiet anbietet. Ein Projektmanager ist ein Fachmann auf dem Gebiet des Projektmanagements."
Wie man Berater wird und was es dafĂŒr braucht

Eine berufliche Qualifikation ist in der Regel Voraussetzung, da die Projektmanagement-Beratung ein spezifisches Fachgebiet ist.

DarĂŒber hinaus sind Erfahrungen in einigen oder allen der folgenden Bereiche eine gute Voraussetzung fĂŒr Erfolg:

  • Produkt-, Projekt- oder Portfoliomanagement in einer Vielzahl von Branchen
  • IT- oder technisches Projektmanagement und Produktentwicklung
  • VerstĂ€ndnis fĂŒr den geschĂ€ftlichen Nutzen technologischer VerĂ€nderungen (z. B. KI, maschinelles Lernen, Verarbeitung natĂŒrlicher Sprache)
  • Agile und Wasserfall-Methoden
  • Scrum Master und agiles Coaching

Überdies gibt es einige entscheidende Eigenschaften die erfolgreiche Projektmanagement-Berater auszeichnen:

FĂ€higkeit, sofort loszulegen

Berater mĂŒssen die BedĂŒrfnisse des Kunden, den Status des aktuellen Projekts und die bevorzugten Kommunikationsmechanismen des Kunden (z. B. E-Mail, Zoom usw.) schnell verstehen und darauf reagieren.

Außerdem sollte sich der Berater möglichst schnell an den Zeitplan, den Managementstil, die Zeitzone und die Arbeitszeiten des Kunden anpassen.

FĂ€higkeit, vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen

Vertrauen muss man sich zuerst verdienen.

Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, zu Beginn zuverlĂ€ssig und konsequent im tĂ€glichen Arbeitsablauf zu sein. Bei lĂ€ngerer Arbeits-Abwesenheit sollte man frĂŒhzeitig eine Vorwarnung geben. Des Weiteren sollte man den Kunden mit regelmĂ€ĂŸigen RĂŒckmeldungen ĂŒber den Fortschritt und mögliche Problem des Projekts informieren. Dieses Wissen beruhigt den Kunden.

Die FĂ€higkeit, technische Probleme zu formulieren

Es reicht nicht aus, einfach nur technisch versiert zu sein. ZusĂ€tzlich mĂŒssen Sie in der Lage sein, klar mit den Kunden kommunizieren zu können. Je besser diese verstehen, was Sie tun, desto eher werden sie mit Ihnen zusammenarbeiten und Ihnen Arbeit ĂŒbertragen.

FĂ€higkeit, sich in das Team einzufĂŒgen

Projektmanager und Berater werden oft gebeten, an einem bestimmten Teil eines Projekts zu arbeiten. Zusammen mĂŒssen sie den Kern des Teams ausmachen und eng mit anderen Mitarbeitern zusammenarbeiten, um das Projekt voranzubringen.

Die FĂ€higkeit, qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten

Schnelligkeit, Effizienz, sowie hochwertige Ergebnisse sind fĂŒr das Projektmanagement in der Beratung essenziell.

Die besten Berater sind immer auf der Suche nach neuen Erkenntnissen, Fertigkeiten und Methoden und werden ihre FĂ€higkeiten ausbauen.

Beispiele fĂŒr Beratungsjobs im Bereich Projektmanagement

FĂŒr Projektmanager oder Berater existiert ein breites Spektrum an TĂ€tigkeiten. Zu den Spezialisten gehören:

Die folgenden Beispiele vermitteln einen Eindruck der Art von Arbeit, die sie als Projektmanager oder Berater verrichten:

Berater fĂŒr ProjektmanagementbĂŒros (PMO)

Ein PMO ist eine interne oder externe Gruppe, die dafĂŒr verantwortlich ist, dass bei der DurchfĂŒhrung von Projekten in einem Unternehmen, die besten Praktiken gewĂ€hrleistet sind. Als PMO-Berater haben Sie eine Aufsichtsfunktion und können das gesamte Unternehmen oder auch nur Teilbereiche davon abdecken. Genauso können Sie sich auch nur auf einzelne Projekte konzentrieren, welche zusĂ€tzliche Teamschulung, Ressourcenbudgetierung oder administrative UnterstĂŒtzung erfordern.

Ziel ist es, schnell von schlecht verwalteten Ad-hoc-Projekten zu einem reibungslos gefĂŒhrten Portfolio und zuverlĂ€ssigen Ergebnissen zu gelangen.

Agile Projektmanager

Diese Berater wenden agile Methoden auf Projekte eines Unternehmens an.

Der SchlĂŒssel zu Agile ist FlexibilitĂ€t. So entwickeln Projektmanager Standards fĂŒr die AufgabenausfĂŒhrung und passen sie an, um die Effizienz zu steigern. Des Weiteren schulen sie die Teammitglieder darin, Fehler zu erkennen und diese schnell zu beheben.

Projekte werden in Meilensteine oder "Sprints" unterteilt, an deren Ende jeweils klare Ergebnisse stehen. In "Scrum"-Sitzungen mit Teammitgliedern und dem Top-Management werden ArbeitsablĂ€ufe und Erkenntnisse besprochen. Außerdem werden Teamarbeit und VerantwortungsĂŒbernahme gefördert.

Agile Projektmanager benötigen außergewöhnliche organisatorische FĂ€higkeiten, insbesondere die FĂ€higkeit, PrioritĂ€ten zu setzen. Ihre Aufgabe ist es, dafĂŒr zu sorgen, dass Aufmerksamkeit auf die wesentlichen Komponenten des Projekts gelenkt wird. Somit sollen unnötige und ablenkende Arbeiten wegfallen.

Projektmanagement in der Beratung

Der Online-Marktplatz fĂŒr Unternehmensberatung hat es Projektmanagern leichter gemacht, in die Unternehmensberatung zu wechseln.

Die Kunst besteht darin, Projektbeschreibungen sorgfĂ€ltig zu lesen, um die Aufgaben zu finden, die Ihre Projektmanagement-FĂ€higkeiten erfordern. Außerdem sollten Sie stets etwas Spielraum schaffen, um in eine umfassendere beratende Rolle zu wechseln.

Einige Plattformen, wie Consultport, helfen Ihnen dabei, indem sie die fĂŒr Sie am besten geeigneten Projekte ermitteln und Sie potenziellen Kunden empfehlen. DarĂŒber hinaus ĂŒbernehmen solche Plattformen administrativen Aufgaben und die Rechnungsstellung fĂŒr sie. Auf diese Weise können Sie sich voll und ganz auf Ihre FĂ€higkeiten als Projektmanager konzentrieren.



Fazit

Projektmanager, die gerne in den Beruf des Beraters wechseln möchten, werden ĂŒberrascht sein zu hören, dass sie bereits bestens fĂŒr die Beratung qualifiziert sind.

Beratung im Projektmanagement ist auf Plattformen fĂŒr freiberufliche Berater gut vertreten. Folglich können sich Projektmanager, die sich registrieren lassen, einer breiten Palette von Beratungsmöglichkeiten sicher sein.

Wenden Sie sich daher an Consultport, um herauszufinden, wie wir Ihnen beim Übergang vom Projektmanagement ins Consulting helfen können.

Lesen Sie außerdem:

Was sind die 5 wichtigsten FĂ€higkeiten, die Sie sich von einem Projektmanager wĂŒnschen sollten?