Abonnieren Sie unseren Blog

Leitfaden für Berater zu Web3, Blockchain und NFTs

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Mai 22, 2022
Lesezeit:
9 minutes
Lynn
Lynns umfangreiche Erfahrung als Unternehmensberaterin ermöglicht ihr vielfältige Perspektiven auf die Geschäftswelt. Ihre Rolle als Mutter, Ehefrau und Großmutter vertiefen ihre Einsichten weiter.

Digitale Währungen, Blockchain-Projekte und die Beratung zu Kryptowährungen galten bis vor wenigen Jahren noch als verrückte Randerscheinungen.

Heutzutage werden Berater schnell zurückbleiben, wenn Sie es verpassen, mit neuen Technologien und Anwendungen Schritt zu halten.

Die Beratung zu Web3 ist möglicherweise die dramatischste Veränderung für IT-Berater in den letzten 20 Jahren. Auch für Berater in den Bereichen Fertigung, Lieferketten, Finanzen, Investitionen oder geistiges Eigentum stellt dies ein großer Umbruch dar.

Im folgenden Artikel werden wir einen näheren Blick auf all diese Begriffe werfen.

Blockchain und digitale Währungen

Kryptowährungen

Eine Kryptowährung ist digitales oder virtuelles Geld. Sie nimmt die Form von Tokens oder „Münzen“ ein, die jedoch immateriell bleiben, mit digitalen Dateien als Geld.

Kryptowährung kann als sofortige Form der Zahlung verwendet werden, über geografische und Währungsgrenzen hinweg, fast ohne Kosten und mit erhöhter Zahlungssicherheit.

Obwohl um den Bitcoin viel Wirbel gemacht wurde, sind der Großteil der Kryptowährungen – und es gibt inzwischen 9.000 davon – nicht als Ersatz für Geld gedacht. Bei den meisten handelt es sich um „Utility"-Tokens, die als Gegenleistung für Dienstleistungen innerhalb eines Unternehmens verwendet werden.

Diese Tokens können gehandelt werden – ähnlich wie Aktien an der Börse – und ihr Wert ist im Allgemeinen an den Nutzen der Geschäftsidee selbst gebunden.


Blockchain

Blockchain ist die Technologie, die Kryptowährungen zugrunde liegt. Es handelt sich bei ihr um ein virtuelles Buchhaltungssystem.

Man kann sie sich wie eine riesige Tabellenkalkulation vorstellen, die Transaktionen aufzeichnet und diese für die Öffentlichkeit sichtbar macht. Dabei kann es sich um die Erfassung von Eigentumsverhältnissen und Änderungen der Eigentumsverhältnisse an Vermögenswerten handeln, sowie die Reihenfolge der Transaktionen.

Damit entfällt die Notwendigkeit, dass eine zentrale dritte Partei (eine Bank, ein Anwalt, ein Wirtschaftsprüfer, die Finanzabteilung des Unternehmens) solche Transaktionen aufzeichnet und sicherstellt, dass alle dieselbe Version haben.

Die Informationen werden dann dupliziert und über ein dezentrales Computernetz verteilt, das die Daten überprüft und aktualisiert. Alles muss mit jeder Kopie auf jedem Computer des Netzwerks abgeglichen werden.

Das ist etwa so, als würden Tausende von Bankangestellten gleichzeitig prüfen und bestätigen, dass eine Zahlung erfolgt ist. Sobald eine Transaktion dann validiert wurde, kann sie nicht mehr geändert werden.

Außerdem automatisieren Intelligente Verträge auf der Blockchain Vereinbarungen und Verträge.

Wichtig ist zudem zu wissen, dass Blockchain „vertrauenslos“ ist. Somit ermöglicht sie Menschen, die sich nicht kennen, wertvolle Vermögenswerte und Daten gemeinsam zu nutzen. Man kann sie einen „Single Point of Truth" nennen, bei dem jeder die gleiche Sicht auf die Datenbank und alle Transaktionen hat.


Was bedeutet das für die Wirtschaft?

Aufgrund der Sicherheit dieser Technologie wird inzwischen von den wichtigsten Finanz- und Technikinstituten, Regierungen und Unternehmen verwendet.

Tatsächlich nehmen die Anwendungsfälle für Blockchain täglich zu:

Sie umfassen:

  • eCommerce-Zahlungen und Kundenbindungsprogramme
  • Gesundheitswesen und medizinische Aufzeichnungen
  • Steueraufzeichnungen
  • Wahlen
  • Lieferketten
  • Das Internet der Dinge (IoT)
  • Bankwesen
  • DeFi - ein dezentrales System für Kredite und Investitionen
  • Grundbesitz

Unternehmen können private Blockchains einrichten, die für die Öffentlichkeit nicht sichtbar sind und als Distributed Ledger Technology (DLT) bezeichnet werden.

Ein gutes Beispiel ist die Zusammenarbeit zwischen IBM und der Reederei Maersk, um Daten von Reedereien, Lieferanten, Kunden, Zollbehörden und Häfen zu verbinden:

  • Repräsentation 100 verschiedener Organisationen und 55 Häfen und Terminals.
  • Wöchentlich werden über 10 Millionen Schifffahrtsereignisse verfolgt, die fast zwei Drittel des weltweiten Containeraufkommens abdecken.
  • Es gibt keine papierbasierten und manuellen Systeme und die Daten sind sicher und überprüfbar und werden in Echtzeit verarbeitet.

Die schiere Größe dieses Projekts zeigt, wie leistungsfähig eine Blockchain sein kann.

Bemerkenswert ist, dass jedes „Schifffahrtsereignis“, wie z. B. das Eintreffen eines Containers in einem Hafen, als Transaktion aufgezeichnet wird. Dies führt zu einer unveränderlichen Aufzeichnung der Warenbewegung. Zudem automatisieren intelligente Verträge die Zahlungen entlang der gesamten Lieferkette.

"Web 3 is an internet owned by users and builders orchestrated with tokens." @cdixon

Non fungible Token (NFTs)

Ein NFT ist ein digitaler Token, der das Eigentum an etwas Einzigartigem darstellt.

Man kann ihn als eine Art Eigentumszertifikat oder Kaufvertrag für Ihr Haus, Ihr Auto, Ihre Möbel, eine Eintrittskarte für eine Veranstaltung oder ein Kunstwerk betrachten. Dieses Eigentum und alle zukünftigen Änderungen des Eigentums werden sicher in der Blockchain, in der Regel der Ethereum-Blockchain, aufgezeichnet.

Wichtig zu wissen ist, dass ein NFT auch etwas repräsentieren kann, das nur digital existiert – ein Bild, eine Tondatei oder ein Stück Text.

Wenn Sie etwas in Token umwandeln, haben Sie die Kontrolle darüber, wie es verteilt und monetarisiert wird. Das kann für alles Mögliche gelten – ein Patent, Ihre persönlichen Daten oder Bilder, die für Ihr Unternehmen bestimmt sind.

Zum Beispiel,

  • Nike meldete Patente an, um virtuelle Turnschuhe für Menschen in Online-Spielen und in der virtuellen Realität (Metaverse) herzustellen.
  • Ein Künstler kann lebenslang Eigentümer der geistigen Eigentumsrechte an einem Kunstwerk sein, selbst wenn sich die Eigentumsverhältnisse an dem eigentlichen Gegenstand ändern. So kann ein in den NFT integrierter intelligenter Vertrag den Sänger automatisch jedes Mal bezahlen, wenn dessen Lied gespielt wird.
  • NFTs könnten das Ende gefälschter Waren bedeuten – insbesondere auf dem Luxusmarkt – mit in QR-Codes eingebetteten NFTs, die gescannt werden können, um die Originalität zu überprüfen.
  • Fahrzeuge, wertvolle Gegenstände oder Häuser können als Sicherheiten für Kredite oder zur Beschaffung von Bargeld in Token umgewandelt werden.
  • Geburts-, Heirats-, Scheidungs- und Sterbeurkunden, akademische Abschlüsse, Lizenzen, Eigentumsurkunden usw. können gesichert und vor Diebstahl oder Manipulation geschützt werden.

Im Jahr 2021 wurden fast 41 Mrd. USD für digitale Vermögenswerte ausgegeben. Das entspricht in etwa den 50 Mrd. USD, die jährlich weltweit mit Kunst umgesetzt werden.

Web3 oder Web 3.0

Web3 wird das Internet revolutionieren! Es wird beschrieben als „Ein Internet, welches den Nutzern gehört und von den Erbauern mit Tokens orchestriert wird".

Dabei handelt es sich um eine Konvergenz von Technologien:

  • Künstliche Intelligenz (maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung)
  • Metaverse (Erweiterte Realität/virtuelle Realität)
  • Blockchain-basierte Dezentralisierung und intelligente Verträge
Blockchain, Leitfaden für Berater zu Web3, Blockchain und NFTs

Einige der wichtigsten Merkmale sind:

  • Allgegenwärtigkeit: Es ist überall und für jeden gleichzeitig verfügbar. Eine Vielzahl von Geräten werden mit dem Internet verbunden sein, nicht nur PCs und Smartphones.
  • Dezentralisierung: Bei Web2 verwenden Computer HTTP, um Daten unter eindeutigen Webadressen zu finden. Web3 wird die Bedeutung, Emotionen und Kontext in Daten entschlüsseln. Die Informationen werden daher an mehreren Orten gleichzeitig gespeichert.
  • Vertrauens- und erlaubnisfrei: Web3-Anwendungen werden auf Blockchains oder Peer-to-Peer-Netzwerken laufen und sind so nicht von zentraler Macht oder Vermittlern abhängig.
  • Künstliche Intelligenz: Dies beinhaltet mehrere Aspekte. Das Ergebnis ist jedoch ein personalisiertes und maßgeschneidertes Browsing-Erlebnis.
  • Räumliches Web und 3D-Grafiken: Durch dreidimensionale, virtuelle Welten verschwimmen die Grenzen zwischen dem Physischen und Digitalen. Dies findet Anwendung in Spielen und Bereichen wie Immobilien, Gesundheit und E-Commerce.

Für eine kompetente Beratung zu Web3 werden Berater benötigt, die diese Elemente verstehen und zusammenbringen und so mit den technologischen Veränderungen Schritt halten.

Blockchain und Web3 Consulting – Die neuen Möglichkeiten

Verfügen Sie über die richtigen Fähigkeiten, eröffnen diese neuen Technologien eine völlig neue Arbeitswelt.

Zu gefragten Blockchain-Projekten gehören:

  • Zahlungsverkehrssysteme
  • Management der Lieferkette
  • eCommerce-Verfahren
  • Intelligente Verträge
  • Digitale Medien IP


Fazit

Cryptocurrency-Beratung, Web3-Beratung und Blockchain-Projekte haben sich von futuristischen Trends in die heutige Mitte der Beratungsmöglichkeiten bewegt.

Es sind nicht nur IT- und Digitalspezialisten, die sich weiterbilden müssen. Im Gegenteil, alle Aspekte des Geschäftslebens sind von diesen Umwälzungen betroffen. Folglich wird auch die Nachfrage nach Beratungskompetenzen steigen.

Möchten Sie als Unternehmen demnächst ein Blockchain- oder Web3-Projekt starten, kontaktieren Sie Consultport, um die besten Blockchain-Berater zu finden.

Teile diesen Artikel auf weiteren Kanälen!