Abonnieren Sie unseren Blog

Stürmische Zeiten schaffen neue Möglichkeiten für Freelance Berater

Blog Kategorie:
Veröffentlicht am:
Juni 9, 2022
Lesezeit:
9 minutes
Oli
Ehemaliger Mitarbeiter von The Economist und Bloomberg, der dem übermößigen Londoner Teekonsum unterlegen ist.

Ist es fair, mitten in einer Katastrophe wie Covid-19 von Chancen zu sprechen?

Die Coronavirus-Pandemie hat die Welt auseinander gerissen. Unternehmen sind pleite gegangen, Menschen sind gestorben und Leid hat sich auf vielfältige Weise gezeigt. Die Welt steckt heute noch immer mitten im Kampf gegen den Coronavirus. Trotzdem machen schon jetzt Veränderungen in der Geschäftstätigkeit deutlich, dass es einige dauerhafte Konsequenzen für die Art und Weise geben wird, wie Menschen arbeiten.

Freelance Berater entwickeln sich hin zu einer sichereren und profitableren Arbeitskraft, als das traditionelle Sicherheitsnetz der Vollzeitbeschäftigung. Lassen Sie uns gemeinsam untersuchen, warum.

Lass Uns zusammenfassen

Die Covid-19-Pandemie hat Unternehmen auf der ganzen Welt verheerende Schäden zugefügt.

In sehr kurzer Zeit mussten sich die Unternehmen auf bedeutende Veränderungen in ihrer Arbeitsweise einstellen. Von Mitarbeitern, die aus der Ferne arbeiten, bis hin zu Reibungen in der Supply Chain – fast jedes Unternehmen wurde während dieser Pandemie mit Herausforderungen konfrontiert. Die staatlichen Behörden mussten in bisher nicht gekannter Weise in die Wirtschaft eingreifen. Dies alles geschah in einem rasanten Tempo, das signifikante und plötzliche Veränderungen im Verbraucherverhalten und in der Art und Weise, wie Unternehmen operieren, erzwungen hat.

Nach dem Auslaufen vieler staatlich geförderter Urlaubsregelungen und anderer Unterstützungspakete ist jetzt die Zeit gekommen, in der viele Unternehmen inmitten großer Unsicherheit ihre Geschäftstätigkeit wieder aufnehmen. Wenn in den kommenden Monaten weitere Unternehmen entstehen, werden die meisten ganz anders aussehen, als zu Beginn der Pandemie.

“Freiberufliche Berater befinden sich in einer guten Position, um die Pandemie zu überstehen und auf den wirtschaftlichen Wellen zu reiten, wenn sich die Welt erholt.”

Schneller Wandel erfordert schnelles Fachwissen

Covid-19 hat viele Unternehmen gezwungen, einen Schritt zurückzutreten und ihre Geschäftsmodelle neu zu überdenken. Tragfähige, profitable Unternehmen werden angesichts von Covid-19 auseinander gerissen und es gibt viele Fragen darüber, wie viele die kommenden Monate überleben werden.

Mit Restaurants, die Essen ausliefern, Fitnessstudios, die online gehen, und Meetings auf der ganzen Welt, die online stattfinden, waren die Anpassungen der Unternehmen erheblich und weitreichend.

Da Unternehmen durch unbekannte Gewässer segelten, ist die Nachfrage nach Beratung durch Freelance Berater, die wissen, was sie tun, hoch. Die Notwendigkeit für Unternehmen, spezifisches Fachwissen an Bord zu holen, ist unmittelbar und lebenswichtig. Fachwissen ist jedoch ein Kostenfaktor und freiberufliche Berater sind eine attraktive Option für leitende Angestellte. Die meisten Berater bieten gerne flexible Teilzeit-Verträge an und arbeiten an Projekten in konzentrierten Bursts.

Niemand hatte Zeit, für diese neue Realität mit der Pandemie zu planen und Teams zu bilden, die die diese widerspiegeln. Der Coronavirus hat in vielen Branchen, die nicht über das interne Fachwissen verfügen, um sich in dem erforderlichen Tempo anzupassen, einen raschen Wandel erzwungen. All dies geschieht in einer Zeit, in der die Budgets gekürzt werden, die Prognosen zerrissen sind und die Unternehmen keine andere Wahl haben, als in großem Umfang Entlassungen vorzunehmen.

Unternehmen arbeiten gerne mit Freelance Beratern zusammen, weil sie dadurch in konzentrierten Bursts spezialisierte Beratung erhalten können. Angesichts eines erheblichen wirtschaftlichen Abschwungs betrachten viele Führungskräfte freiberufliche Berater als eine attraktivere Perspektive als die Einstellung von Vollzeitbeschäftigten. Externes Fachwissen kann sofort einsatzbereit sein, wertvolle Einblicke in ähnliche Projekte bieten und Unternehmen die Flexibilität bieten, Ressourcen schnell zu erweitern oder unter Vertrag zu nehmen. Dadurch werden feste, langfristige Gemeinkosten vermieden.

Eine frühzeitige Investition in gute Beratung erspart zukünftige Kopfschmerzen. In Zeiten geschäftlicher Veränderungen spielen die Grundlagen neuer Projekte eine Schlüsselrolle für den zukünftigen Erfolg. Covid-19 bietet so auch einen Neuanfang für viele Unternehmen, die sich neu kalibrieren und sich darauf vorbereiten, in unruhige Gewässer zu segeln.

Wenn man für scharfe, präzise Geräte bezahlt, wird die Arbeit oft besser und schneller erledigt als mit allgemeineren Werkzeugen. Dasselbe gilt für die Umgestaltung von Unternehmen. Sich auf vorhandenes, breit gefächertes Wissen zu verlassen, um sich schnell auf neue Bereiche zu konzentrieren, kann im Vergleich zu dem erfahrenen, spezifischen Fachwissen, das zur Verfügung steht, Kopfschmerzen und Fehler verursachen.

Durch den Einsatz unabhängiger freiberuflicher Berater können Unternehmen ihre Ressourcen entsprechend den sich ändernden Anforderungen nach oben oder unten anpassen. Der Zeitdruck im Zusammenhang mit der Pandemie hat dazu geführt, dass Unternehmen schnell handeln und Berater einsetzen müssen, die bereits auf dem Laufenden sind. Unternehmen greifen gerne auf Freiberufler zurück, da dieses Option viel schneller und einfacher ist, als zu einem Vollzeitangestellten mit unbefristetem Vertrag zu wechseln.

Das gleiche gilt auch für freiberufliche Berater

Die Freiheit, mit einer Reihe von Kunden zu arbeiten, kann freiberuflichen Experten bei der Entwicklung ihrer beruflichen Fähigkeiten helfen. Die meisten Unternehmen erfinden mit ihren Projekten das Rad nicht neu. Als freiberuflicher Berater kann frühere Arbeit an ähnlichen Projekten deshalb ein großer Gewinn sein.

Freelance Berater, Stürmische Zeiten schaffen neue Möglichkeiten für Freelance Berater

Ein echter Vorteil der Arbeit in verschiedenen Unternehmen an verschiedenen Projekten besteht darin, dass sie schnell Fachkenntnisse entwickeln, indem sie ähnliche Probleme in einer Vielzahl unterschiedlicher Umgebungen lösen. Dadurch werden sie darauf vorbereitet, schnell zu wissen, wie zukünftige Probleme gelöst werden können, sobald diese auftauchen. Kunden erkennen den Wert dieser Erfahrung und sind bereit, in Freelance Berater zu investieren, die ihnen den Service und die Beratung bieten können, die sie brauchen.

Freelance Berater haben nicht den Luxus, reaktiv und passiv auf Anfragen ihrer Kunden zu reagieren. Schließlich zahlen Unternehmen für Fachwissen und erwarten von Beratern, dass sie aktiv sind und Ergebnisse liefern. Da das Coronavirus Unternehmen dazu veranlasst, sich schnell in unbekannte Sektoren zu verzweigen, spielen freiberufliche Unternehmensberater eine immer wichtigere Rolle bei der Gestaltung der Richtung, in die sich Unternehmen bewegen. Dieses hohe Maß an Einfluss kann für Freiberufler, die sich für ihre Arbeit geschätzt fühlen möchten, sehr lohnend sein.

Als freiberuflicher Berater, der in einer Zeit des raschen Wandels arbeitet, ist es ein wesentlicher Vorteil, die Freiheit zu haben, wählen zu können, mit wem Sie zusammenarbeiten möchten. Da die Pandemie dazu führt, dass viele Unternehmen pleitegehen, bietet die Möglichkeit, ein Portfolio aus verschiedenen Kunden aufzubauen, Freiberuflern einen höheren Schutz, als sich auf einen einzigen Arbeitgeber zu verlassen. Aufgrund der Natur eines freiberuflichen Unternehmens ist es außerdem viel schneller, von Vertrag zu Vertrag zu wechseln, als von Vollzeitbeschäftigung zu Vollzeitbeschäftigung. Angesichts der Tatsache, wie weit die Remote-Arbeit während der Covid-19-Pandemie verbreitet ist, werden Kunden jetzt und in Zukunft viel eher bereit sein, mit Experten aus der Ferne zusammenzuarbeiten. Dies kann die Zahl der Kunden, mit denen Sie zusammenarbeiten können, deutlich erhöhen.

Für die meisten Menschen ist das Einkommenspotential eines eigenen freiberuflichen Beratungsunternehmens viel höher als bei einer Vollzeitbeschäftigung. Wenn Sie Ihren Zeitplan einhalten und Ihre Tarife festlegen, können Sie als Freelance Berater deutlich besser bezahlt werden, als als Vollzeitbeschäftiger. Viele der mit dem Coronavirus verbundenen geschäftlichen Veränderungen, für die Berater eingestellt werden, sind der Schlüssel zum Überleben und zur Expansion des Unternehmens. Dies spiegelt sich als Folge oft in der Höhe der Vergütung wider.

Es kann losgehen

Die plötzliche Notwendigkeit für Unternehmen, sich schnell zu verändern, hat die Nachfrage nach spezialisiertem, externem Fachwissen verstärkt. Freiberufliche Berater befinden sich in einer guten Position, um die Pandemie zu überstehen und auf den wirtschaftlichen Wellen zu reiten, wenn sich die Welt erholt.

Die freiberufliche Tätigkeit ist zwar mit Risiken verbunden. Diese jedoch werden durch die vielen Vorteile aufgewogen. Die Arbeit an freiberuflichen Projekten bietet bedeutende Möglichkeiten für professionelles Wachstum.

Außerdem eröffnen sich mit einer breiteren Akzeptanz der Remote-Arbeit ständig neue Märkte und Möglichkeiten. Das bedeutet, dass traditionelle Barrieren gefallen sind und Unternehmen ein größeres Maß an Flexibilität bieten, um die Art und Weise, wie sie jetzt und in Zukunft arbeiten, zu ändern. Man kann mit Sicherheit sagen, dass viele dieser Veränderungen auf den Rat erfahrener, unabhängiger Berater zurückzuführen sind.

Teile diesen Artikel auf weiteren Kanälen!